Band Filter

ALLHELLUJA - Inferno Museum

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ALLHELLUJA
Title Inferno Museum
Homepage ALLHELLUJA
Label SCARLET RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Man, der Typ scheint kein anderes Leben zu haben. Seit einigen Jahren sind HATESPHERE nun stetig auf dem Weg nach oben, konnten in den letzten Monaten mehr als ordentlich abräumen und trotz aller massiven Tourbeschäftigungen schafft es Sänger Jacob tatsächlich noch mit drei Kumpels aus Italien (u.a. mit Scarlet Records-Cheffe Stefano Longhi himself an den Drums) eine Sideband aus der Taufe zu heben.

Lt. Aussage des Dänen geht’s hier einfach nur um Spaß und Rock `n` Roll. Und genau der tritt auch ein. Auf „Inferno Museum“ sind nur selten Thrash/ Death-Einschübe der Marke HATESPHERE zu vernehmen. Das einzige, was sich ähnelt, sind die Vocals von eben Jacob, wobei selbst diese eher selten in die bekannte Shoutrichtung tendieren. Musikalisch geht’s bei der Scheibe in die „Death Rock“-Richtung, wie man es ähnlich schon von ENTOMBED, ZEBULON oder auch KYUSS kennt. Fett-groovende Rock `n` Roll-Riffs, wummernde Bass-Lines, dreckige Soli und ein Sänger, der mehr als einmal alles andere als nüchtern klingt. Teilweise jault der Däne sogar kläglich ins Mikro, bewegt sich aber sonst im energischen Rock-Format und unterlegt diese mit einigen Growls. Textlich nimmt man es auch nicht so genau. Es geht halt um Sex, Satan und Geballer und man lehnt sich dabei an das Buch „Dead Men Upright“ von Derek Raymond an, welches „Psycho Serienkiller Sex“ thematisiert. Und in so ziemlich jedem Song kommen die Zeilen „Let’s Rock“ und „Let’s go 666!“ vor.

Also, wer die Rock Phase von ENTOMBED cool fand, auch mal auf „Schweine-Death Rock“ der Marke ZEBULON steht und sich und die Welt locker nehmen will, sollte sich diese Scheibe schnappen. Der richtige Soundtrack, um mal schön asig/ prollig durch die City zu cruisen. Ach ja, das Plattencover ist dementsprechend natürlich auch sehr nett 😉

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ALLHELLUJA - Weitere Rezensionen

Mehr zu ALLHELLUJA