Band Filter

AMORAL - Fallen Leaves & Dead Sparrows

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AMORAL
Title Fallen Leaves & Dead Sparrows
Homepage AMORAL
Label G-RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (3 Bewertungen)

Anfangs sorgten AMORAL mit ihrem feurigen Melodic Death Metal für richtig Schwung in der nordischen Metal-Szene, um es dem Hörer dann mit jedem Album immer schwerer zu machen. Nun ist die Band um Ari Koivunen (Sieger der finnischen DSDS-Ausgabe vor einigen Jahren) mit ihrem „Fallen Leaves & Dead Sparrows“ noch schwerer einzuschätzen als ohnehin schon.

So kommen bei Songs wie u.a. „No Familiar Faces“ zwar vor allem bei den Gitarren noch hier und da die Melodic Death Metal-Roots durch, aber an sich orientiert sich die Band mittlerweile sehr am Psychedelic Rock der 70ger im modernen, etwas poppigen Anstrich. Dabei wird im Sound auch klar Wert auf Transparenz und differenzierten Klang gelegt und wenig auf richtig Druck. So kann man jede an LED ZEPPELIN orientierte Melodie, jedes PINK FLOYD-Arrangement und jedes BLACK SABBATH-Riff bis auf kleinste heraushören. Dazu hat Marco Hietala (NIGHTWISH) die Aufnahmen der Vocals übernommen, was einem überragenden Sänger wie Ari Koivunen natürlich nur zu Gute kommen kann.

Alles im allem klingen AMORAL 2014 wie eine musikalische Mixtur aus den genannten Bands mit einer modernen Produktion und einem Ausnahme-Sänger. Dies so umzusetzen bedarf es natürlich erstklassiger Musiker, die AMORAL schon seit Jahren zweifelsfrei sind. Als Resultat bleibt natürlich fast nichts von den metallischen Wurzeln übrig und die Entwicklung macht es bei allem spielerischem Niveau wirklich schwer, bei AMORAL ein eigenes Gesicht zu erkennen. Aber vielleicht definiert „Fallen Leaves & Dead Sparrows“ nun ein solches!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AMORAL - Weitere Rezensionen

Mehr zu AMORAL