Band Filter

AN EARLY CASCADE - Alteration

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AN EARLY CASCADE
Title Alteration
Homepage AN EARLY CASCADE
Label KICK THE FLAME
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

2011 haben AN EARLY CASCADE aus Stuttgart ihr hochgelobtes Debüt „Versus” in die Plattenläden gebracht. 2015 kam die EP „Kairos“, auf die Maik Czymara (Gesang), die beiden Gitarristen Michael Schab und Arne Häussermann sowie Bassist Jan Schuttack und Drummer Andreas Maier jetzt das zweite Album „Alteration“ folgen lassen. Auf dem Zettel haben die Schwaben abermals einen spannenden Mix aus Post-Hardcore und progressivem Rock.

„Alteration“ bedeutet Wandel und verweist auf den stetigen Fluss, in dem sich alles befindet. Niemand nervt mehr als diese Menschen, denen nichts gestrig genug sein kann, weil doch früher alles besser war. Für diese Spezies sind die zwölf neuen Tracks aus dem Hause AN EARLY CASCADE wohl eher nicht gedacht. Bei wem es aber auch mal ordentlich krachen darf und dem zudem progrockige Schwurbeleinen nicht fremd sind, wird seine wahre Freude am aktuellen Silberling des Fünfers haben. Der Opener „Reset“ ist in diesem Sinne bereits wegweisend und mit der ersten Single „Living In Exile“ lassen die Jungs ebenfalls nichts anbrennen. Dank „Without You I Am Nothing“ überwiegt kurzfristig die Prog-Seite, während „Desolate“ temporeich ins Ohr geht und „Narrow“ mühelos zwischen poppigen Melodien und knackigen Gitarrenwänden changiert. Die temperamentvolle Pop-Karte ziehen die Herrschaften auch noch mal beim coolen „Wrong Things“, bevor „Dependents“ mit Falsett-Gesang und vertrackten Melodien gefällt. Derweil geht’s mit „Blue-Eyed“ wieder ans Eingemachte und auch das etwas zurückhaltendere „Resolute“ lässt sich in Sachen Dynamik und Spielfreude nicht lumpen. „Everything Is Alright. Nothing Is Okay“ heißt es im Anschluss, nachdem man sich zuvor mit dem Empfinden der Heimatlosigkeit, dem Gefängnis der eigenen Gefühle und medialer sowie politischer Propaganda auseinandergesetzt hatte. Ob wirklich alles in Butter ist, wird mit dieser hochemotionalen Riff-Monster-Nummer gekonnt infrage gestellt und dank „Asunder“ bleibt es auch danach noch druck- und gefühlvoll. Bleibt auf der Zielgeraden ferner „All I Need“, mit dem die Langrille dann auch facettenreich endet.

AN EARLY CASCADE erinnern mit „Alteration“ im Hinblick auf die Schichtung der Stile an die Differenziertheit von THRICE. Die kompromisslosen Wagnisse bringen KARNIVOOL ins Spiel und mit ihrem energischen Sound lässt das Quintett erahnen, dass auch einige Platten von FUNERAL FOR A FRIEND, CIRCA SURVIVE und MUSE den bandeigenen Stil beeinflusst haben dürften. Die Baden-Württemberger servieren melodischen und zugleich latent aggressiven Stuff in anständiger Prog-Manier und mit extrem wandlungsfähigen Vocals, welche die gesamte Bandbreite von Falsett bis Schreigesang abdecken. Regeln und Genregrenzen gibt es für diese Combo, die mit der passenden Werbestrategie auch international auf sich aufmerksam machen könnte, nicht und das ist auch gut so, denn so entsteht emotional tiefgreifende Musik mit jeder Menge Schmackes.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

'Alteration' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,49 Online bestellen
AN EARLY CASCADE - Weitere Rezensionen

Mehr zu AN EARLY CASCADE