Band Filter

ANDREAS GROSS - We like Ghost Girls

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ANDREAS GROSS
Title We like Ghost Girls
Label ECHOZONE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (4 Bewertungen)

Warum gibt sich eine aus sechs Musikern bestehende Band mit einer Sängerin den Namen ANDREAS GROSS? Vielleicht der Bruder von CHRISTIAN DEATH oder SILKE BISCHOFF? Kleiner Scherz. Andreas Gross ist der Mastermind hinter der Formation aus Rheinland-Pfalz, deren Produzent, Songwriter, Mann am Synthesizer – und er trägt auch stimmlich auf zwei Tracks zur Musik bei. Trotzdem finde ich, ein richtiger Bandname wäre geeigneter gewesen. Aber mehr Kritik lässt sich dann an dem eigentlichen Werk nicht finden.

„We like Ghost Girls” ist bereits das fünfte Album und steht ab Anfang Oktober in den Plattenläden. ANDREAS GROSS liefern damit erneut ausgefeilte Melodien, vielschichtige Arrangements und poetische Lyrics irgendwo zwischen Dark Wave, Gothic, Heavenly Voices und Elektro-Pop. Herausstechendstes Kennzeichen ist der liebliche, melancholische, aber nicht zu traurige Gesang der Sängerin Tabitha Anders. Dieser wird mit verschiedenen Arrangements, mal mit Piano, Cello oder Akustik-Gitarre, mal mit E-Gitarre oder elektronischen Elementen untermalt. Perfekter Schmuse-Wave für die anstehende kalte Jahreszeit, der sicher auch Fans jenseits der Szene-Grenzen finden dürfte. Besonders zu erwähnende „Hits“ gibt es nicht, vielmehr ist das komplette Album äußerst hörenswert. Naja, vielleicht doch ein Hit: Gleich der Opener „Coming around“ mit seiner rein akustischen Instrumentierung in Form von Gitarre und ganz dezentem Piano lässt einem das Neofolk-Herz doch noch etwas höher schlagen als die anderen Titel.

Etwas aus der Reihe fallen das mit härteren E-Gitarren unterlegte „False Prophets“, der experimentelle Mix von „Agnus Dei“ und die Dance-Pop-Version von „Stone Thrower“. Diese beiden Stücke sind im viel besseren Original ebenfalls auf der CD enthalten. Darüber hinaus sind noch zwei weitere Mixe des Vorgängeralbums als Bonus vorhanden. Für die Fans der großen, schwarzen Scheibe wird es auch eine Vinyl-Version von „We like Ghost Girls” geben, da sind dann aber leider vier Stücke weniger drauf.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ANDREAS GROSS - Weitere Rezensionen

Mehr zu ANDREAS GROSS