Band Filter

ANGIZIA - 39 Jahre für den Leierkastenmann

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ANGIZIA
Title 39 Jahre für den Leierkastenmann
Homepage ANGIZIA
Label MEDIUM THEATER/ EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.8/10 (4 Bewertungen)

“Dieses Stück erzählt, idealistisch und trotzig, vom kurzen, doch frohgemuten Leben eines jüdischen Spielmannes zur Weltkriegszeit, für den der Klang eines archaischen Leierkastens revolutionär und weltverbessernd war.” Fürwahr, einfache Kost ist es nicht, was der Österreicher Michael Haas mit seinem Projekt ANGIZIA dem Hörer da im Jahre 2001 vorgesetzt hat. Zum vierten Mal präsentiert man ein Konzeptalbum, das sich jeder Kategorisierung beharrlich verweigert. Das liebevoll von Gabriele Böck illustrierte Digipack bietet zwar kein Booklet und somit auch keine Texte*, allerdings ist die Handlung des 3-aktigen Stücks ausführlich beschrieben, so dass man nie den roten Faden verliert.

Musikalisch gibt man sich vielfältig und unkonventionell: die gesangliche Verantwortung teilen sich Protagonist (Michael Haas), Primadonna, Bassbuffo und Rezitator (Jochen Stock aka Eviga von DORNENREICH). Da wird gesungen, gekrächzt, geflüstert und geschrieen, dass einem die Intensität eine Gänsehaut beschert. Das Instrumentarium ist bunt gemischt: Schlagzeug, Bass, Gitarre, aber auch diverse klassische Instrumente wie z.B. Klavier, Akkordeon, Violine, Posaune oder Klarinette. Das Ergebnis des Zusammenspiels wirbelt schräg, abgedreht und trotzdem harmonisch und mitreißend in die Gehörgänge – angesiedelt irgendwo zwischen Musical, Rock, Klezmer und antiquierter Zirkusmusik.

Tragikomik und Galgenhumor wurden hier gekonnt in Worte gesetzt und Noten gegossen. Dies ist nicht nur Musik, dies ist wahrhaftig Kunst. ANGIZIA haben mit „39 Jahre für den Leierkastenmann“ ein furioses und anspruchsvolles Werk abgeliefert, das neugierig macht auf das in der Produktionsphase befindliche neue Werk „Ein Toter fährt gern Ringelspiel“.
Anspieltipps: „Anastasia Spennocchi“ oder „Eine ungelebte Stunde“ – Allerdings sollte man das Album eher in voller Gänze genießen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu ANGIZIA