Band Filter

ARCH ENEMY - The Root of all Evil

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ARCH ENEMY
Title The Root of all Evil
Homepage ARCH ENEMY
Label CENTURY MEDIA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wie sich Ansichten mit der Zeit verändern. Vor gut 4 Jahren hat mich Saiten-Hexer Michael Amott (CARCASS) noch im Interview auf die Frage nach Neufnahmen der alten Songs erzählt: „Nein, die alten Sachen klingen ja noch cool, keine Frage. Es sind keine 80er-Relikte, die man aufpolieren müsste.“

4 Jahr später ist dann „The Root of all Evil“ da, eine Sammlung alter ARCH ENEMY-Knaller aus den Jahren 1996 – 1999, bei denen die Band nicht nur roher klang, sondern auch noch ein gewisser Johan Liiva die Vocals beisteuerte. Nun hat man Songs wie „Demonality“, „Diva Satanica“ und „Dead Inside“ nochmal mit Angela Gossow aufgenommen und auch gleich nochmal (um Amotts Worte zu nutzen) gründlich aufpoliert! Dabei schafft man es, die alten und an sich noch sympathisch ungestümen Tracks einer angemessenen Wiederbelebung zu unterziehen. Die Gitarrenharmonien bewegen sich nun auf dem derzeitigen hohen Level der Amott-Brüder, Angela klingt fieser und angepisster als es der gute Johan jemals hinkriegen wird und die gesamten Arrangements kommen flüssiger aus den Boxen geschossen.

So darf man sich durchaus freuen, dass Michael mit seinem eigenen Wort gebrochen hat. Mit „The Root of all Evil“ zeigen ARCH ENEMY imposant, dass die alten Songs sowohl mit Angelas Vocals als auch mit dem aktuellen Sound der Band wunderbar funktionieren. Dabei sind die Neu-Aufnahmen mehr als Neu-Interpretation zu verstehen, da man den Songs neues Leben eingehaucht und nicht einfach nur neu eingespielt hat!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ARCH ENEMY - Weitere Rezensionen

Mehr zu ARCH ENEMY