Band Filter

ARCH ENEMY - Tyrants of the rising Sun – Live in Japan (DVD/ 2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ARCH ENEMY
Title Tyrants of the rising Sun – Live in Japan (DVD/ 2-CD)
Homepage ARCH ENEMY
Label CENTURY MEDIA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

So Leute, wo wurden die großen Live-Alben der Musikgeschichte (gerade im Stromgitarrenbereich) aufgezeichnet? Na? Nee, nicht England, auch wenn „Live at Leeds“ von THE WHO großartig ist. Die Staaten, „Filmore East“ zählt auch nicht, trotz der grandiosen ALLMAN BROTHERS BAND… Japan natürlich! Bekloppte Fans (Wo können sich sonst HELLOWEEN wie Weltstars fühlen?), grandiose Atmosphäre und Bands, die dort richtig die Hosen runterlassen! S.O.D. – „Live at Budokan“ (auch wenn AVRIL LAVIGNE und BRYAN ADAMS dort ebenfalls Live-Alben eingetütet haben, aber DYLAN macht das wieder wett), DEEP PURPLE – „Made in Japan“, BLUE CHEER, IN FLAMES undsoweiterundsofort…

Unsere Lieblings Schweden-Melo-Deather (mit dem besten brüderlichen Gitarrengespann seit Anbeginn der Metal-Zeitrechnung) unter Zuhilfenahme der adoptierten Viva Colonia-Front-Growlerin Angela Gossow dachten sich anscheinend beim letzten Annual-Merchandise-Meeting: „Ist ja jetzt auch schon wieder zwei Jahre her, dass wir eine Live-DVD unter das lechzende Volk gebracht haben, also raus die Kamera und ran an die Instrumente!“ Die leichte Polemik sei mir verziehen und sie wird sich auch gleich in Schall und Rauch auflösen, denn was uns ARCH ENEMY hier für unsere hart geretteten Euros anbietet, ist wahrlich und wahrhaftig Value for Money! Auch spricht für den Angeklagten, dass die beiden separaten Tonträger recht wohlklingend, richtiggehend voluminös von Mixmaster Andy Sneap veredelt wurden und so auch als Greatest Hits Sammlung durchgehen könnten. Und da ARCH ENEMY bereits 1999 ein Live-Album unter dem Titel „Burning Japan Live“ veröffentlichten (damals noch mit Ex-CARNAGE-Fronter Johan Liiva) und dort über eine regelrecht frenetische Gefolgschaft verfügen, macht es aus Sicht der Band-Historie durchaus Sinn, wieder einmal den Asiaten den Vortritt zu geben!

Die Amott-Brüder liefern sich die üblichen Gitarrenduelle und feuern derart melodische Leads ab, dass sie einem den ganzen Tag nicht aus dem Kopf gehen wollen. Da kann Frau Gossow soviel Grunzen wie sie will, die Gitarrenlinien sind der Star und sorgen für die Memorabilität der schwedischen Metal-Institution. Das sehen die Asiaten genauso wie ich und summen und johlen die Leads dementsprechend lautstark mit! Faszinierend. Angela sorgt für leichtes Fremdschämen aufgrund der doch leicht Klischeebeladenen Teutonen-Ansagen, röhrt aber kaum schlechter als im Studio (auch wenn man nicht wissen will, wie viel Technik sich darum kümmert, dass es so klingt, wie es klingt). Alle Hits sind dabei: „Ravenous“, „Dead Eyes see no future“, das hypermelodische „The Day you died“ und der Gassenhauer „We will rise“. Alles famos druckvoll, völlig fehlerfrei gespielt und sympathisch vorgetragen. Wie es sich gehört, dürfen ein Schlagzeug- (recht spannend und einfallsreich!) und Gitarren-Solos (indem auch „Intermezzo Liberté“ verbraten wird) nicht fehlen. Alles dabei, also!

Die DVD-Sektion weist keinerlei Schwächen auf, die Kameraeinstellungen aus dem Lehrbuch, der 5.1 Sound gediegen (auch wenn mir der Stereo-Mix besser gefällt), die Bildqualität im Mittlerweile-Digital-Standard. Das Menü ist wunderbar designed (wie eigentlich die ganze Verpackung liebevoll und hochwertig ausgefallen ist! Auch wenn ich trotz Abitur und völliger Alkohol-Abstinenz zuerst an der neuartigen CD-Halterung verzweifelt bin… Mann wird alt) und zeugt von Fähigkeit. Als Bonus gibt es noch eine interessante 47-Minuten Doku mit Interviews (mit der Band und japanischen Journalisten) und Impressionen aus Japan (unter anderem Michael Amott bei ESP Guitars und beim Guitar Freax spielen), sowie drei Promo-Videos (wobei „Revolution Begins“ in zwei Versionen vertreten ist) zu sehen.

Alles in Allem also die Vollbedienung für den Fan, der zu dem Preis einer normalen CD zu erstehen ist (zumindest bei einem großen Online-Warenhaus). Da kann man wahrlich nicht meckern! Kann man auch als Einzel-DVD oder Doppel-CD erstehen, dies macht aber weniger Sinn (vor allem preislich gesehen!). Vinyl-Sammler freuen sich über die limitierte Doppel-LP! Das Geschenk für den langhaarigen Freund oder das weibliche Gegenstück! Und außerdem eine richtig gute Live-Platte, so dass „Tyrants of the rising Sun“ jetzt auch zu der Anfangsaufzählung hinzugezogen werden kann! Wenn es denn schon ein Live-Album sein muss, dann so!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ARCH ENEMY - Weitere Rezensionen

Mehr zu ARCH ENEMY