Band Filter

AT THE GATES - At War With Reality

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AT THE GATES
Title At War With Reality
Homepage AT THE GATES
Label CENTURY MEDIA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Wichtigste vorweg: Ist es ein gutes Album? Ja, jenes kann man so behaupten. War es auch schon, denn: mehr auch nicht. Das „Überalbum“, das viele Rezensenten, Fanboys und das Label hier ausmachen, ist es in keinster Weise geworden. Mich hat die Band schon damals zu ihrer kreativen Zeit Anfang bis Mitte der 90er nie „abgeholt“, irgendwo zwischen frühen IN FLAMES und frühen DARK TRANQUILITY einfach nur eine weitere „nette“ skandinavische MeloDeath-Combo mit guten, aber nicht grandiosen Alben. Daran änderte auch das neuerliche dedizierte Sezieren des „Meilensteins“ „Slaughter of The Soul“ vor 4-5 Jahren nichts, als jener einen überarbeiteten und aufgemotzten Re-Release bekam. Zündet halt nicht bei mir.

Genau SO verhält es sich auch mit dem vorliegenden Comeback-Scheibchen, welches – ohne die rosa Scheuklappen der auf Facebook jeden mit gegenteiliger Meinung beleidigenden Fanboys betrachtet – einfach nur ein nettes Selbst-Plagiat in besserem Soundgewand ist. Die Gitarren feuern ohne Unterlass coole Riffs, zweistimmige Melodien und und und… halt was alle Melodic DeathMetal-Bands der Welt sich seit „SOTS“ bei ATG abgeschaut haben. Tja, das ist dann der Fluch, wenn man 19 Jahre fürs nächste Album braucht und man sich nicht neu erfindet. Der Sänger ist schwerst limitiert mit seinem eintönigen Aggro-Gekeife und nervt nach 2 Songs schon. Da rettet auch die moderne Produktion nichts mehr. Offen und transparent, aber leider nicht instrumental…

Am Ende bleibt für mich ein nettes, aber unspektakuläres Comeback-Werk, auf das zumindest ich nicht gewartet habe und welches dem Wirbel und dem Hype NULL gerecht wird. Da ist die neue MORS PRINCIPIUM EST deutlich besser/ frischer, wenn man jene Genre-spezifisch mal mit „At War With Reality“ direkt vergleicht und dasin allen Belangen. Aber dank Druckbetankung in allen sozialen Medien, Grandioses suggerierende Werbung plus der „tollen“ multiplen Special Editions wird sich der Mumpitz bestimmt gut absetzen. Von mir keine Kaufempfehlung, sorry.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AT THE GATES - Weitere Rezensionen

Mehr zu AT THE GATES