Band Filter

ATREYU - Lead Sails Paper Anchor

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ATREYU
Title Lead Sails Paper Anchor
Homepage ATREYU
Label ROADRUNNER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (2 Bewertungen)

Die Orange County-Helden zählen seit Jahren zu den ganz Großen des Emo-Genres. Und wenn man sich solch einen Status erarbeitet hat, kann man es auch endlich mal wagen, andere Einflüsse mit einzubringen. Dies haben ATREYU in der Vergangenheit schon u.a. mit einer Coverversion von BON JOVIs „You give Love a bad Name“ angedeutet und bringen dies auch auf „Lead Sails Paper Anchor“ weiter zur Geltung.

Keine Bange, die Band klingt nun nicht plötzlich wie eine 80er Hair Metal-Band – man ist natürlich dem bandeigenen Sound grundsätzlich treu geblieben. Und wie gewohnt halten die Amis auch auf ihrem neuen Album klassische Emo-Hits parat. Da wären einmal die amtlich rockenden und mit einem klassischen Ohrwurm-Refrain versehenen „Doomsday“ und „No one cares“, die Mitsing-Hymne „Falling Down“ oder die gefühlvolle Ballade „Lose it“. Ganz großes Kino für jeden Rock Club! Dazu mischt das Quintett dann punkig/ rohe Nummern wie „When two are one“. Das Ganze bringen ATREYU dann mit der ersten Single „Becoming the Bull“ auf den Punkt, welche sowohl die tollen Melodien als auch die brachiale stampfenden Parts gekonnt zusammen führt und Sänger Varkatzas seine gesamtem Gesangs-Facetten ausspielen kann.

So ganz haben es ATREYU noch nicht geschafft, dem Emo-Stempel zu entwachsen. Doch mit „Lead Sails Paper Anchor“ beweist man 2007, dass man um einiges erwachsener daher kommt und zielgerichteter seine Songs komponiert. Genau der richtig Weg, um für weitere viele Jahre eine feste Institution in der heuten Rock-Szene zu bleiben!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ATREYU - Weitere Rezensionen

Mehr zu ATREYU