Band Filter

ATRITAS - Celestial Decay

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ATRITAS
Title Celestial Decay
Homepage ATRITAS
Label CCP RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Black Metal Alben werden in einer fast schon als inflationär zu bezeichnenden Anzahl veröffentlicht. Leider steht diese Quantität auch oftmals im krassen Widerspruch zur Qualität der gebotenen musikalischen Darbietung. Die aus Basel stammenden ATRITAS gehören zu den wenigen Ausnahmen in diesem vom Ausverkauf gebeutelten Genre, die ein wirklich gelungenes Werk auf die schwarzmetallische Käuferschicht losgelassen haben. „Celestial Decay“ ist das nunmehr dritte Werk der Schweizer und begeistert mit einem Höchstmaß an Abwechslung, einer gelungenen, kraftvollen Produktion und vielen guten Songideen, welche die Schwarzmetaller über den Genredurchschnitt katapultieren.

Neben der oftmals beinahe schon symphonisch-düster ausgelegten Ausrichtung, die von opulenten Melodien lebt, welche dennoch nicht die Härte und Aggression der Musik verwässern, fällt vor allem Frontmann Gier auf, welcher auch für die extrem geilen Keyboardparts des Albums verantwortlich ist und der über eine Stimme verfügt, die zwar an die Vocals auf den frühen EMPEROR- Veröffentlichungen erinnert, aber auch in der Lage ist, todesmetallische Brutalität einzubringen, etwas, was die meisten Black Metal-Shouter leider vermissen lassen. Bei allen melodischen Elementen geht es auf „Celestial Decay“ aber immer noch schnell und aggressiv zur Sache. Dennoch ist die Band immer dann am stärksten, wenn sie sich düster-melodisch und opulent gibt und über den symphonischen Keyboardteppich ein blutiges Massaker voller Kälte und Wut ergießt, wie bei dem sehr geilen Song „All Celestial – Ruins And Ashes“, der sämtliche Facetten der Band aufzeigt und neben der Übernummer „Memorium Magicus“, die extrem melodisch geworden ist, zu den Highlights der Scheibe gehört.

ATRITAS haben mit „Celestial Decay“ zwar nicht das Genre neu erfunden, aber eines der besten Black Metal Alben der letzten Zeit veröffentlicht, welches stilistisch irgendwo zwischen DISSECTION und EMPEROR liegt und auch Fans gefallen dürfte, die sonst um jedes Schwarzmetall-Album einen großen Bogen machen. Für mich ist die neue Veröffentlichung der Baseler eine der positivsten Überraschungen der letzten Zeit, die ich euch wirklich ans Herz legen möchte. Wer mich kennt, weiß, dass es nur wenige Black Metal-Bands gibt, die ich mag, aber ATRITAS gehören ab sofort dazu!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ATRITAS - Weitere Rezensionen

Mehr zu ATRITAS