Band Filter

ATTRITION - All Mine Enemys Whispers

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ATTRITION
Title All Mine Enemys Whispers
Homepage ATTRITION
Label PROJEKT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es ist nicht lange her, da veröffentlichte Dark Ambient/ Electronic Soundscapes Pionier Martin Bowes mit „This Death House“ eine CD mit sehr alten Tracks aus den Anfängen von ATTRITION aus den 80er Jahren. Nun liegt „All Mine Enemys Whispers („The Story of Mary Ann Cotton“) vor, eine unwirkliche und alptraumhafte Reise in den Kopf einer viktorianischen Serienkillerin. Dabei handelt es sich um eben genannte Dame, die nach dem Mord an ca. 20 ihrer Kinder und Lebenspartner schließlich im Jahre 1873 gefasst, verurteilt und gehängt wurde. Laut Presseinfo ist ATTRITIONs Mastermind Martin ein direkter Nachkomme des Polizei-Sergeants Tom McCutcheon, der die Frau damals eingesperrt hat.

Die ganze Story wurde musikalisch enorm düster umgesetzt. Wie bei einem Horrorfilm bauen sich die 6 Stücke auf. Dabei gibt es nicht nur Synthiflächen, sondern auch klassische Instrumente wie Violinen, Piano etc. zu hören. Für dieses Werk hat sich Herr Bowes auch prominente Unterstützung besorgt. So sind z.B. bei „The Gates of Eternity“ Vocals von EMILIE AUTUMN zu hören. Ned Kirby (STROMKERN) kann man wiederum bei „What shall I sing“ und „The Trial“ am Klavier bestaunen. Weitere Gastmusiker sind Laurie Reade (HIGH BLUE STAR, PIGFACE), Erica Mulkey (RASPUTINA) u.a.

Wie es sich für ein Dark Ambient Album gehört, lässt auch diese CD beim Hörer Bilder im Kopf entstehen – sozusagen ein Soundtrack für die eigenen Gedanken. Das alles ist in einem schönen DigiPak und mit kleinem Falt-Booklet sehr liebevoll gestaltet. Fans können hier also guten Gewissens zugreifen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ATTRITION - Weitere Rezensionen

Mehr zu ATTRITION