Band Filter

AURA - A Different View From The Same Side

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AURA
Title A Different View From The Same Side
Homepage AURA
Label MY KINGDOM MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Aus Italien melden sich AURA mit ihrem ersten Studiowerk und möchten sich damit in der Frickelecke etablieren. Das Quintett zieht ergo alle Register der progressiven Handarbeit, ohne jedoch mit überraschenden Eigenwilligkeiten aufzuwarten. Dass ihre Vorbilder DREAM THEATER, QUEENSRYCHE und GENESIS sind, hört man schon beim ersten Durchlauf raus.

Genau das ist aber ein Schwachpunkt auf „A Different View from the Same Side“. Denn wenn man sich mit Größen wie den oben genannten messen möchte, darf und kann man sich zwar Arrangements abschauen, doch wenn man als Hörer über teilweise gesamte Rifflängen das Gefühl hat, einer DREAM THEATER- Scheibe zu lauschen und wenn dies noch gleich beim erste Stück „At Open Eyes“ der Fall ist, dann ist das definitiv der falsche Weg und der Bedienung zuviel gewesen. Dabei haben AURA das Klauen gar nicht nötig, was sie über weite Strecken ihrer 7 Kompositionen beweisen. Ideen sind genug vorhanden, die zahlreichen Breaks zum größten Teil gut umgesetzt. Sehr positiv fällt z.B. der Ausflug in den Jazz auf, den „A New Life“, zu bieten hat. Dann wieder verzaubert das Keyboard den Zuhörer mit einem fesselnden 70er-Jahre-Sound, den origineller und druckvoller selbst DEEP PURPLE nicht hinbekommen hätten. Abwechslung wird also durchaus geboten, wenn man der Scheibe mindestens drei Chancen gibt, denn die schwache Produktion will zunächst mal verziehen werden, bevor sich einem der Strauß voll Abwechslung offenbart. Ähnliches gilt für die Stimme des Drummers Giovanni Trotta. Zeitweise wird der Zuhörer, vor allem in den ruhigeren Parts, durch das Zusammenspiel von Keyboard, Gitarre, Gesang und Schlagzeug in andere Dimensionen entführt, dann wieder harmoniert der Gesang so gar nicht mit dem Rest der Musik, und dies nicht als gewollter progressiver Part, sondern eher als verunglücktes, nicht harmonierendes Arrangement.

Schlussendlich werden wir von AURA in den nächsten Jahren jedoch noch einiges zu erwarten haben. Wenn die Kinderkrankheiten ausgemerzt und noch an Erfahrung gewonnen wurde, stehen uns womöglich sehr interessante Scheiben ins Haus.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AURA - Weitere Rezensionen

Mehr zu AURA