Band Filter

AUTHOR & PUNISHER - Melk en Honing

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AUTHOR & PUNISHER
Title Melk en Honing
Homepage AUTHOR & PUNISHER
Label LIFEHOUSE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es gibt schon eigenartige Instrumentalisten. Doch Tristan Shone darf sich wohl zu den außergewöhnlichsten zählen. Shone aka AUTHOR & PUNISHER hat sich von Gitarre & Co losgesagt und fertigt seine Klangkörper selbst. Dabei geht er eher ungewöhnliche Wege – und lässt schon mal Roboter, industrielle Automaten und sonstige Verrücktheiten für sich Geräusche erzeugen. Beeindruckend allemal, wenn man das Live-Equipment des Herrn sieht, welches ihn selbst wie einen Maschinenmenschen erscheinen lässt.

„Melk en Honing“ klingt dann auch sehr monströs, schwerfällig und gar düster. Acht Titel im Wahn von Rock & Elektronik zusammengeschraubt – angereichert mit Shones Plärrgesang. Wabernde Klänge und scheppernde Bässe bestimmen das Klangbild. Sägende Verzerrungen und so etwas wie kaum erkennbare Beatstrukturen brechen ab und an – eher selten – durch das chaotische Songkonstrukt. „Shame“ wird zum wahnwitzigen Höhepunkt des brachialen Reigens. Shone außer Rand und Band shoutet sich durch vibrierende, am Nervenkostüm reißende Kakophonien. Für das Mainstreamgehör ist AUTHOR & PUNISHER definitiv nicht geeignet – doch sieht er sich selbst eher als Kunstprojekt, weniger als Musiker im eigentlichen Sinne.

AUTHOR & PUNISHER klingt nach Arbeit. In Fabrikhallen. Im Schichtdienst. Mit nem cholerischen Schichtleiter. Wer davon nicht genug bekommen kann… reinhören.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AUTHOR & PUNISHER