Band Filter

AVENGED SEVENFOLD - City of Evil

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AVENGED SEVENFOLD
Title City of Evil
Homepage AVENGED SEVENFOLD
Label WARNER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.5/10 (2 Bewertungen)

Tja, so kann der Schein trügen. Schaut man sich zuerst mal das Artwork und die Herren Musiker an, erwartet man sofort eine Punk/ Hardcore/ Metalcore-Combo. Doch so kann man sich täuschen.

AVENGED SEVENFOLD präsentieren auf „City of Evil“ astreinen 80er Hair Metal mit einigen Ausflügen in die skandinavische Power Metal-Regionen. Alleine schon der Opener „Beast and the Harlot“ könnte locker von VELVET REVOLVER sein. G’N’R-Mucke mit einer Weiland-Stimme und dazu ne fette Ladung treibenden Arschrock. Im Refrain geht es dann ab in die erwähnten Power Metal-Gefilde. Melodischer, mehrstimmiger Gesang, der von einer originalen 80er-Leadmelodie unterlegt wird. Das nächste gute Beispiel ist die Single „Bat Country“. Hier wird man wiederum zwanzig Jahre zurück versetzt in die Zeit, in der sich Poser-Metal und Punk Rock noch gut verstanden haben. So gibt’s hier knackige Riffs, dicke Hose-Leads und natürlich der damals obligatorische gefühlvolle Mittelteil, um dann gleich noch mal richtig loszurocken. Mit „Seize the Day“ reizen AS dann wirklich alles aus. Denn mit diesem Song haben wir dann auch die nicht fehlen dürfende Herz/ Schmerz-Ballade mit Piano-Untermalung und einem fast Slash-würdigen Solo. Auf jeden Fall hört sich das derbe nach einer Gibson Les Paul an. Ganz großes Kino ist dann der 9 Minüter „Strength of the World“. Dieser Track baut sich die ersten 2 Minuten ruhig und langsam auf und wird dann zu einem weiteren schönen Rocker mit einer leicht balladesken Schlagseite.

Tja, die einen mögen es altbacken nennen, andere wiederum zeitlos cool. Ich selbst freue mich immer wieder, wenn Bands, die mit der gleichen Musik wie ich groß geworden sind, dies nicht verstecken, sondern selbst los rocken. Und wenn das Resultat dann noch in einem zeitgemäßen Sound daherkommt und vor allem spielerisch auf hohem Niveau präsentiert wird, lasse ich mich doch gerne auf diese Zeitreise mitnehmen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AVENGED SEVENFOLD