Band Filter

AVULSED - Reanimations

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AVULSED
Title Reanimations
Homepage AVULSED
Label XTREEM MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

In 14 Jahren Bandgeschichte haben es die spanischen Splattergurgler AVULSED bisher lediglich auf 4 reguläre Full-Length-Alben gebracht. Dafür gibt es noch Massen weiterer Releases (Demo, Mini, Remix, Compilation), die aber auch nur für Die-hard-Fans geeignet sind.

Auch das neue Teil enthält wahnsinnige 2 neue Tracks! Ansonsten gibt es noch einen uralten Demo-Track von 1992 als Re-Dissection (!) und 3 Coverversionen von WASP, EXODUS und GOREFEST. Alles natürlich rumpelig wie gehabt. Muss man schon mögen, den Sound der Mannen um Dave Rotten… langsam schön hören is nich! Dazu gibt’s noch einen exquisiten Video-Clip und 9 AVULSED-Trax, die von anderen Bands gecovert wurden. Coole Idee, per Website wurde dazu aufgerufen, und es meldeten sich so viele Bands, dass etliche nicht verwendet werden konnten! Bei den beiden neuen Tracks „River Runs Red“ und „Foetal Consolation“ handelt es sich wie gehabt um oldschooligen Gurgel-Death Metal. Ersterer groovt sogar fein, während der zwote ein highspeed-Grind-Death-Massaker ist… so muß dat! Schlürft herrlich. Die Re-Animation des 92er-Demo-Schinkens „Unconscious Pleasure“ macht auch Sinn, dürfte doch kaum jemand diesen Slow-Killer im Schrank stehen haben. Die Coverversionen „Piranha“ (EXODUS), „I wanna be Somebody“ (WASP) und „Mental Misery“ (GOREFEST) werden schön kaputt runtergeholzt und -grinded. Die 9 von völlig unbekannten Death Metal-Combos eingeknüppelten AVULSED-Coverversionen können allesamt überzeugen und halten zumindest das Level der Originale.

Somit also eine lohnende Sache für Fans des spanischen Undergroundgemetzels.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AVULSED - Weitere Rezensionen

Mehr zu AVULSED