Band Filter

AXIS OF ADVANCE - The List

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AXIS OF ADVANCE
Title The List
Homepage AXIS OF ADVANCE
Label OSMOSE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

AXIS OF ADVANCE entstand aus der Asche der Gruppe SACRAMENTARY ABOLISHMENT, welche bereits 2 Releases zu verzeichnen hatte, als man sich intern nicht mehr über den zukünftigen Stil einigen konnte. So gründeten Wor und Vermin die Achse des Bösen und veröffentlichen nun ihre erste Full Length (nach der MCD „Landline“). Unterstützt werden sie dabei von J. Read (REVENGE, CONQUEROR).

Musikalisch begibt man sich in die Sparte des primitiven Black-Death Metals mit ebenso primitiver Produktion. Die berühmten Hasenfick-Drums ertönen, der Rest kommt matschig aus den Boxen. Möglichst hasserfüllt soll die Musik wohl sein, denn die Mitglieder können mit der heutigen Gesellschaft nichts anfangen, wie ich einem Interview entnahm. Etwas problematischer wird es mit der starken Affinität zum zweiten Weltkrieg und zum Sozialdarwinismus („Sieg des Stärkeren“). Auch das Cover lässt einigen Zweifel am guten Geschmack der Amis aufkommen.

Technisch gesehen kann man sich die Chose zwar antun, aber mehr als Mittelmass kommt für mich dabei nicht raus, dann lieber professionelle Norweger. Wer auf Geprügel im Demo-Format steht und sich mit der Kiegsmetaphorik anfreunden kann, darf auf diesen halbstündigen Silberling natürlich nicht verzichten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

AXIS OF ADVANCE - Weitere Rezensionen

Mehr zu AXIS OF ADVANCE