Band Filter

AYMAN - Ein Mensch wie Du

VN:F [1.9.22_1171]
Artist AYMAN
Title Ein Mensch wie Du
Homepage AYMAN
Label COCONUT MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.5/10 (4 Bewertungen)

Erinnert sich hier noch jemand an AYMAN? Wer jetzt „Du bist mein Stern“ summt, liegt richtig, damit hatte der Berliner mit tunesischen Wurzeln vor 10 Jahren einen veritablen Hit. Platz 4 der Singlecharts mit 750.000 verkauften Scheiben, das zugehörige Album „Hochexplosiv“ ging 380.000 Mal über die Ladentheke und gehörte damit zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Tonträgern aus dem Jahr 2000. Danach aber verkrachte sich Ayman mit seinem Produzenten, es folgte ein langwieriger Prozess, ein Versuch, mit eigenem Label und zweitem Album an seinen Erfolg anzuknüpfen, gelang nicht so recht.

Doch nun trieb ihn die Leidenschaft zur Musik erneut ins Studio. Herausgekommen ist das Album „Ein Mensch wie Du“. Musikalisch eine butterweiche Mischung aus Pop, Funk, Softjazz und Soul, die nicht den kleinsten Haken bietet, um sich im Ohr oder Hirn festzusetzen. Aber so etwas verursacht ja immerhin keine Schmerzen. Anders hingegen die Texte: Soviel Erwartungsfreude, Zuversicht und bedingungslose Liebe in teilweise holpriges Versmaß gesetzt, lässt die Rezensentin nur unter großem Pflichtgefühl die gebotenen 48 Minuten durchhalten. Schade, dass RTL2 gerade den Grafen zu ihrem Aushänge-Gutmenschen ernannt hat, mit „Engel“ könnte Ayman eine Chance auf dessen Nachfolge haben. Erste Single wird aber „Tiefer“ sein und wer hier stutzt, dass er gleich mitsingen kann, hat Recht, es handelt sich natürlich um ein Cover von PETER MAFFAY, aus dessen Kehle ich das Lied denn auch lieber höre, vielleicht weil er nicht jede Zeile mit einem gefühligen „Yeah“ abschließt. Stark an „Mein Stern“ gemahnt der Titelsong „Ein Mensch wie Du“, für den Ayman MARIANNE ROSENBERG als Duett-Partnerin gewinnen konnte, Carmen Nebel hat bestimmt schon ein Auge auf die Beiden. Nicht einmal wird was gewagt in den 12 neuen Songs, nicht mal bei „Nicht von dieser Welt“ in der TATWAFFE, sonst Hip-Hopper bei DIE FIRMA ein bisschen rumrappen darf. Dafür wird keine Popsünde –ab hier bitte eine Halbton höher weiterlesen- ausgelassen. Und als würde Ayman selbst nicht recht an einen möglichen Erfolg des neuen Materials glauben, gibt es als Bonustrack noch einen grauseligen Disco-Remix von „Mein Stern“.

Spätestens hier geht es mir so, als wenn man mich am Ende eines heimeligen Besuchs auf dem Weihnachtsmarkt, nach exzessivem Genuss von Glühwein, Zuckerwatte und gebrannten Mandeln noch zu einer Fahrt in der Raupe genötigt hätte. Der Sani, der mir nachher wieder auf die Beine helfen muss, sieht genauso aus wie Ayman und säuselt: „Das Licht am Horizont ist schon zu sehen, es sind nur ein paar Schritte noch zu gehen…“

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu AYMAN