Band Filter

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA - The Great Apostasy: A Conspiracy Of Satanic Christianity

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BABYLON MYSTERY ORCHESTRA
Title The Great Apostasy: A Conspiracy Of Satanic Christianity
Homepage BABYLON MYSTERY ORCHESTRA
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.3/10 (4 Bewertungen)

Also gut: Das BABYLON MYSTERY ORCHESTRA, eine One-Man-Show, hinter der sich ein gewisser Sidney Allen Johnson aus Greenville, Alabama verbirgt, ist mit dem dritten Machwerk namens „The Great Apostasy: A Conspiracy Of Satanic Christianity” am Start. Mr. Johnson zeichnet hierbei für die gesamte Scheibe verantwortlich. Er ist sowohl Producer, Schreiber, Arrangeur, Sänger als auch für die Instrumentalisierung zuständig. Stellt sich natürlich die Frage, ob sich niemand gefunden hat, der seinen Ansprüchen genügt hat, oder ob er niemanden gefunden hat, den er von seinen Ideen überzeugen konnte. Zumindest was die textlichen Ergüsse des Südstaaten-Rockers angeht, war mir anfangs nicht ganz klar, ob er die Bibelsprüche ernst meint, aber mit derartigen Anwandlungen wäre er in den bibeltreuen United States ja keinesfalls allein.

Aber fangen wir von vorn an: Musikalisch lässt sich „The Great Apostasy“ als schwülstiger Gothic Metal mit Südstaaten-Einfluss einordnen, manchmal mit ganz netten Refrains und Riffs, überwiegend aber dominiert von der düsteren Stimme Johnsons, der gegen das Böse wettert. Inhaltlich geht es um den Verfall der Sitten, der Kirche und des Vaterlandes. Wem da die Songtexte nicht reichen, findet im Booklet noch jede Menge Bibel- und sonstige Zitate, die wohl das Ende der Welt und ein Einfluss Satans im Christentum untermauern sollen. Ehrlich gesagt, hat mich bald das Interesse verlassen, mich näher mit diesen Themen zu befassen, wenngleich das Booklet wirklich aufwändig und mit viel Liebe zum Detail gemacht worden ist. Diese Liebe zum Detail lässt die Musik leider vermissen, sie ist eher eintönig und wenig abwechslungsreich, so dass ich einzelne Titel gar nicht erst herausstellen möchte. Alles in allem eher dürftige musikalische Unterhaltung mit zweifelhaften Texten.

Diese Beschreibung würde natürlich auch auf eine Menge andere Bands passen, aber das BABYLON MYSTERY ORCHESTRA in Person von Sidney Allen Johnson scheint es ziemlich Ernst zu sein mit der Bekehrung der Welt durch seine Musik. Wenn er dabei wenigstens den Instrumenten etwas mehr Raum gegeben hätte. In Ansätzen sind brauchbare Arrangements dabei, meist bleibt das Ganze aber sehr einfallslos und dient nur als Lautkulisse für fanatische Texte. Ich glaube nicht, dass wir auf so etwas gewartet haben, vielleicht sollte Mr. Johnson erst einmal in seiner Heimat für Ordnung sorgen, da finden sich bestimmt noch Anhänger, auch wenn er die beim Produzieren des Albums offensichtlich noch nicht hatte. Aber ich vermute mal, das lag daran, dass niemand den Ansprüchen des Meisters genügte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA - Weitere Rezensionen

Mehr zu BABYLON MYSTERY ORCHESTRA