Band Filter

Request did not return a valid result

BACIO DI TOSCA - Hälfte des Lebens

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BACIO DI TOSCA
Title Hälfte des Lebens
Homepage BACIO DI TOSCA
Label CAPUT MEDUSAE RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (4 Bewertungen)

Alle Jahre wieder.. kommt ein neues Album von BACIO DI TOSCA. So auch 2010. Nach „Der Tod und das Mädchen“ sowie „…und wenn das Herz auch bricht“ setzt man die Geschichte nun mit „Hälfte des Lebens“ fort. Mein erster Gedanke war „Midlife-Crisis“ und der Covergestaltung nach zu urteilen, war diese Assoziation gar nicht so falsch. Immerhin bekommen wir dort eine durchaus hübsch anzuschauende Dörthe Flemming zu sehen, die in einem Spiegel ihr gealtertes Ich betrachtet. Und auch die einzelnen Texte lassen darauf schließen, dass es um die Zeit an sich und das Altern geht.

Ansonsten hat sich bei BACIO DI TOSCA nicht allzu viel verändert. Man bedient sich nach wie vor der Texte bekannter Dichter, unter anderem Hermann Hesse, Friedrich Hölderlin oder Heinrich Heine und verpackt sie in ein Gewand aus neoklassischer Musik. Obwohl man dazu sagen muss, dass einige Lieder mehr „neo“ als klassisch daherkommen und recht modern, ja sogar fast tanzbar klingen, ohne den eigentlichen Stil aus den Augen zu verlieren. Auch habe ich das Gefühl, dass sich, im Gegensatz zu den beiden Vorgängern, Dörthes Stimme nicht mehr in ganz so hohe Höhen schraubt und einige Texte auch mal etwas tiefer gesungen werden. Immerhin ist die Dame ausgebildete Mezzosopranistin und versteht etwas von der Materie. Weiterhin ist zu erwähnen, dass bei dem Titelstück ein Sample benutzt wurde, welches aus dem Film „Hälfte des Lebens“ mit Ulrich Mühe stammt. Dieser Spielfilm beschreibt 10 entscheidende Jahre im Leben Friedrich Hölderlins, von dem wiederum das gesungene Gedicht stammt (für weitere und ausführlichere Informationen bitte Wikipedia zu Rate ziehen). Ansonsten gibt es zu „Hälfte des Lebens“ nicht so viel zu sagen, man hat seinen Stil gefunden und bringt diesen nach wie vor auf gewohnt hohem Niveau unter die Leute.

Wem dieser Musikstil gefällt, kann mit diesem Silberling garantiert nichts falsch machen und alle anderen die mit Neoklassik nichts anzufangen wissen oder etwas gegen hohe Frauenstimmen haben, werden sich auch mit dem neuesten Werk von BACIO DI TOSCA nicht anfreunden können. Also eher was für Liebhaber als für die breite Masse.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BACIO DI TOSCA - Weitere Rezensionen

Mehr zu BACIO DI TOSCA