Band Filter

BAD SECTOR - Chronoland

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BAD SECTOR
Title Chronoland
Homepage BAD SECTOR
Label POWER & STEEL/ LOKI FOUNDATION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (5 Bewertungen)

Mit “Chronoland” meldet sich Massimo Magrini endlich offiziell aus dem Ambient-Dickicht zurück. Nachdem zwischenzeitlich auf dem 2010er mp3-Eigenrelease „Quaternion“ außer der Reihe eher BAD SECTOR untypische, da etwas noisigere Wege erforscht wurden, knüpft der italienische Soundtüftler stilistisch nunmehr wieder mehr an das Material des durch die nachträgliche CD-Version Quasi-Vorgängers „CMASA“ an, der bei mir noch immer in bester Erinnerung ist.

Die 12 neuen Geräuschkulissen fallen diesmal allerdings spürbar kühler und düsterer aus. In zudem deutlich kürzeren Songstrukturen (zwischen ca. 3 1/2 und 4 1/2 Minuten) und zuweilen fragmentartig im Aufbau wird ein vielschichtiges Netz aus abstrakten Klängen, Dark Ambient Grundzügen und elektronisch-mechanischen Einsprengseln gewoben; ein flüssiger Zyklus, der weniger breitwandig, denn akzentuiert angelegt ist. Neben gelegentlichen Sprach- bzw. Stimmfetzen erzeugen sowohl organisch-metallene als auch digitalisierte Sounds knisternd, kratzend, tröpfelnd, als Fiepen, Knarzen oder etwa Schaben behutsam Bewegung im Klangbild. Natürlich haben auch diverse Field Recordings Verwendung gefunden, während im Hintergrund dezente Ambient-Schleier unauffällig ihre Bahnen ziehen. Bei zwei, drei Stücken (z. B. „Desks“) ähneln wohlig-melodische Einschübe den Tönen eines Metallophons und zeitweise, insbesondere in der zweiten Albumhälfte, setzt ein modulierter Bass punktuell ergänzende Impulse. Mit einem verträumten Track wie „Leaks“ rückt BAD SECTOR dadurch sogar kurz in die Nähe von CIRCULAR.

Insgesamt betrachtet ein Werk, das fortwährend Soundtrack-Atmosphäre entfaltet und im Detail von spannender Dramaturgie profitiert. Wie könnte man da besser in das „Zeitland“ eintauchen, als selbige anzuhalten, sich zurückzulehnen und die einzelnen Kapitel als Projektionsfläche für die eigenen Gedanken zu nutzen?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BAD SECTOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu BAD SECTOR