Band Filter

BANN - Æschatologia

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BANN
Title Æschatologia
Homepage BANN
Label GRIEF FOUNDATION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Duo Hoffarth/ Thurn hat bereits auf dem Demo „Antiochia“ eine gelungene Fusion aus düsteren, ja fast gothic-mäßigen Sounds und Black Metal-Einflüssen gewoben. Da durfte man zurecht gespannt auf die erste Full Length der Baden Württemberger sein.

Doch die ersten Klänge vom Opener „Der Geiger“ lassen für den Black Metal-Fan nichts gutes erahnen. So kommen hier verstärkt Synth-Teppiche, Piano- und Geigen-Melodien zum Zuge, die zusammen mit den flüsternden und bösen Vocals eine unheimliche Atmosphäre erzeugen. Die später einsetzenden Gitarren klingen da mehr als unterstützendes Beiwerk und die aufkommende Attacke des Drum-Compis wirkt doch recht unmotiviert und wenig druckvoll. Dieses Rezept zieht sich durch das gesamte Album und erzeugt eine schön schaurige und beklemmende Aura.

Keine Frage, auf „Aeschatologia“ haben sich BANN deutlich auf den Weg der getragenen Songs, in denen die Keyboard-Sounds und Piano-Melodien dominieren, konzentriert. Dabei ist allerdings der sicherlich interessante Kontrast mit druckvollen Gitarren und deren Riffwänden/ Melodien verloren gegangen. Mit etwas mehr Nachdruck in dieser Richtung könnte BANNs Musik noch vielschichtiger und intensiver werden. Das Potenzial und Talent, dies zu schaffen, ist auf dem Demo und auch auf „Æschatologia“ unüberhörbar. Es muss nur noch genutzt werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BANN - Weitere Rezensionen

Mehr zu BANN