Band Filter

BARONESS - The Red Album

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BARONESS
Title The Red Album
Homepage BARONESS
Label RELAPSE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (4 Bewertungen)

BARONESS stammen aus Savannah/ Georgia und spielen seit 2003 epischen High-Energy-Rock – so das Promoinfo. Im gleichen Jahr erschien bereits die erste VÖ „First“, zwei Jahre später folgte „Second“ und nun kommt die erste Full Length in die Läden. Konsequenterweise trägt sie den Namen „Third“, hat aber aus unbekannten Gründen bei Relapse Records den Titel „The Red Album“ erhalten. Letztlich auch nebensächlich, entscheidend ist, was das Quartett musikalisch drauf hat.

Und so startet „Rays of Pinion“ mit schrammeligen Gitarren und hypnotischem Gesang, der lange auf sich warten lässt, da vorweg erst mal die Instrumente warm gespielt werden. Entsprechend hat der Vierer sich dann zu „The Birthing“ bereits in Trance musiziert und begibt sich in nahezu ekstatische Gefilde. Die Songs gehen dabei mehr oder weniger ineinander über und der Zuhörer darf teilhaben an einer knapp einstündigen Jam-Session metallischer Prägung, die sich auch bei „Isak“ wiederfindet. Im Vordergrund stehen verspielte Instrumental-Exkurse, wie beim spacigen „Wailing Wintry Wind“. Jaulende Gitarrenriffs in Kombination mit düster-kraftvollem Gesang a la „Cockroach En Fleur“ schließen sich an. Typischen Prog Rock bietet „Teeth Of A Cogwheel”, wobei „Grad” diesbezüglich etwas mehr Härte ins Spiel bringt. Schleppend-scheppernd geht’s mit „O’appalachia“ weiter, bevor „Untitled“ erst mal gar nichts hören lässt, der Song, der insgesamt zwölf Minuten lang ist, besticht in den ersten zehn Minuten mit Stille, dann legen die Südstaatler noch mal ein paar knackige Gitarrenriffs nach.

Im heimischen Wohnzimmer entsteht schon eine Ahnung, was einen bei einem BARONESS-Gig erwarten könnte: Großes Posing in speckigen Jeans zu schreienden Breitband-Riffs und arschcoolen Gitarren-Leads mit jeder Menge Herzblut. Auf jeden Fall laut hören, egal, was die Nachbarn sagen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BARONESS - Weitere Rezensionen

Mehr zu BARONESS