Band Filter

BARONS BALL - Road Kill

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BARONS BALL
Title Road Kill
Homepage BARONS BALL
Label ARTIST STATION RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bandname und Albumtitel lassen ja vermuten, dass man bei BARONS BALLs „Roadkill“ eine “echte” Stonerrockscheibe vor sich habe. Mit der Vermutung liegt man aber falsch, dem Rock bleibt man zwar treu, statt staubtrockenem Stoner weht aber nur ein laues Lüftchen durchs Revier.

Der „Working Man“-Einstieg mag mit seiner Rhythmik noch überzeugen, aber ebenso wie beim nachfolgenden, an für sich cool rollenden „Adrenaline“ nervt die nölende Stimmlage schnell. Der Gesang wirkt nicht selten aufgesetzt, breitbeinig testosterongeladen, glücklicherweise nicht beim radiotauglichen „Anytime you walk alone“. Was hier nach amerikanischem Mainstreamrock klingt, stammt aber aus Good Old Germany. Für die restlichen acht Titel ist das aber kein Qualitätsbeweis, sowohl das uninspirierte „Love Train“, als auch das großspurige „Sex, Drugs & Rock´n´Roll“ täuschen nicht über die absolute Durchschnittlichkeit der Scheibe hinweg.

„Road Kill“ ist ein Spass ohne Halbwertzeit, da es eigentlich nur ein Titel auf dem Album wert ist, dauerhaft zu rotieren. Der Rest tönt wie schales Bier – früher mal geniessbar, heute aber nicht mehr schmackhaft genug…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BARONS BALL