Band Filter

BARREN EARTH - Our Twilight

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BARREN EARTH
Title Our Twilight
Homepage BARREN EARTH
Label PEACEVILLE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Würden sich die aktuellen AMORPHIS mit den alten Death Metal Brechern von SENTENCED kreuzen und dazu noch eine Prise Death Doom à la SWALLOW THE SUN hinzugeben, so kämen zweifelsohne BARREN EARTH dabei heraus. Die ersten beiden Bandnamen fallen hier auch nicht ohne Grund, denn diese neue finnische Truppe hat tatsächlich zwei ehemalige AMORPHIS- Mitglieder an Bord, nämlich Ex-Basser Olli-Pekka Laine und Ex-Keyboarder Kasper Mårtenson, sowie den aktuellen SWALLOW THE SUN- Sänger Mikko Kotamäki. Dazu gesellen sich mit Sami Ylisirnö (KREATOR und WALTARI) und Janne Perttilä (RYTMIHÄIRIÖ/ MOONSORROW) noch zwei namhafte Gitarristen sowie Marko Tarvonen (MOONSORROW) hinterm Schlagzeug. Fertig ist die neue All-Star-Band mit Untergrundcharakter.

Ich kann nicht umher, mich bei dem Gedanken zu ertappen, dass BARREN EARTH wirklich genau so klingen, wie ich mir AMORPHIS immer gewünscht habe: düsterer, death-lastiger und dabei typisch finnisch. Dass die hier vorliegende EP lediglich ein Vorgeschmack auf das kommende Debütalbum im nächsten Frühjahr ist, steigert die Vorfreude umso mehr. Die gerade einmal vier Songs haben es allerdings in sich, die ersten beiden Stücke „Our Twilight“ und „Jewel“ bewegen sich dabei insgesamt auf der doomigeren Schiene, während „The Flame of Serenity“ und „Flooded“ mit wunderbarem Death Metal Riffing das gute alte Todesblei zelebriert. Sicher ungewollt erinnert Miko Kotamäki etwas an Tomi Joutsen, eine Assoziation, die mir bislang auf keinem der SWALLOW THE SUN- Alben untergekommen ist, doch gerade beim klaren Gesang hat er eine andere Klangfarbe, so dass hier am Ende nicht allzu viele Parallelen aufkommen. Ansonsten bestechen die vier Songs dadurch, dass sie keiner gängigen Genrevorgabe folgen, hier können sanfte, atmosphärische Passagen problemlos neben todeslastigeren auftauchen, ohne einen Widerspruch bzw. Bruch des Titels zu bewirken.

Jeder, der auf Death Metal mit Melodieanspruch bzw. Doom-Schlagseite steht, sollte sich BARREN EARTH vormerken.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BARREN EARTH - Weitere Rezensionen

Mehr zu BARREN EARTH