Band Filter

BEOWÜLF - Westminster & 5th

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BEOWÜLF
Title Westminster & 5th
Homepage BEOWÜLF
Label I SCREAM
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Lang lang ist es her, dass ich BEOWÜLF zum ersten Mal live erleben durfte. Sie spielten Anfang der Neunziger Jahre zusammen mit SHEER TERROR (oder waren es SLAPSHOT?) in der Alten Weberei in Gütersloh. Schon damals auf dem Konzert hatten sie mich musikalisch von ihrem Hardcore Punk überzeugt und ich mir eigentlich immer fest vorgenommen. eine Scheibe von Jungs aus Venice zu kaufen. Aber irgendetwas kommt ja bekanntlich immer dazwischen. Nach mehr als 12 Jahren bin ich jetzt endlich im Besitz meiner ersten BEOWÜLF CD.

BEOWÜLF zeigen auf „Westminster & 5th“, was sie in 24 Jahren Bandgeschichte gelernt haben. Melodischen Punk Rock ´n´ Roll, wie ich ihn lange nicht mehr gehört habe. Da wird nicht einfach blind drauflos geknüppelt, sondern wohlbehalten ein musikalischer Höhepunkt nach dem anderen gesetzt. So tritt man den Beweis an, dass man kraftvollen Punk auch langsam spielen kann, ohne gleich in Balladen abzurutschen. Bei „Hitting on hard times“ erwarten den überraschten Hörer dann sogar Ska-artige Gitarrenparts. Stimmlich ist Dale Henderson wesentlich harmonischer und ruhiger geworden. „Westminster & 5th“ kommt komplett ohne die momentan szenetypischen „Brutal Shouts“ aus.

Die Amis beweisen nach über 20 Jahren, dass Venice immer noch rockt. Und ebenso ist bewiesen, dass meine Exfreundin Recht hatte: Die „Gilmore Girls“ SIND gut, werden doch neben BLACK FLAG auch immer mal wieder BEOWÜLF eingespielt oder gezeigt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BEOWÜLF