Band Filter

BLACK FLAME - III, Imperivm

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BLACK FLAME
Title III, Imperivm
Homepage BLACK FLAME
Label REGAIN RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

“Totally blasphemous, dark and brutal Death/ Black Metal played in ridiculous Speeds”, wenn das nicht mal eine Ansage ist. Und tatsächlich legen BLACK FLAME mit dem Titelstück ihres dritten Albums “Imperivm” auch gleich schön druckvoll und mit einem mächtigen Gasfuß los. Doch anstatt pur durchzuballern, bieten die Italiener auch durchaus Abwechslung in ihren Kompositionen.

Dies wird vor allem durch die gekonnte Variation der Geschwindigkeit erreicht. So geht das Trio in eigentlich jedem Song schön flüssig von derben Blast-Attacken in groovende Uptempo-Passagen über, lässt durch einen kurzen, atmosphärischen Zwischenteil die „schwarze“ Seele durchatmen und setzt dann wieder von neuem an. Die schön inbrünstig-bösen Growls vervollständigen das Bild optimal. Bei den durchweg starken 8 Songs verkörpern dies insbesondere das Titelstück sowie „Ludus Dianae“ und „Ad Infera“ am besten. Ein großer Vorteil von BLACK FLAME ist zudem der satte und brachiale Sound, der trotz aller Härte die spielerischen Finessen von Cardinale Italo Martire (Gitarre, Vocals), Serpentax (Bass) und m:A Fog (Drums) ideal in Szene setzt.

So bieten BLACK FLAME mit „III, Imperivm“ ein starkes Werk, welches schlüssig die Einflüsse aus schwedischem Todesblei, norwegischer Black Metal-Melodie und technischem US-Death Metal verbindet und spielerisch auf hohem Niveau zu eigenen Dampfwalzen verarbeitet, die jeden Death Metal-Fan erfreuen dürften!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BLACK FLAME