Band Filter

BLACK LUNG (USA) - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BLACK LUNG (USA)
Title s/t
Homepage BLACK LUNG (USA)
Label NOISOLUTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Was ein kalter Winter doch so alles bewirken kann. In Baltimore beispielsweise war der letzte Winter bitterkalt und rekordverdächtig lang. Aber immerhin funktionierten Strom und Heizung, sodass sich Drummer Elias Meys-Schutzman und Gitarrist Adam Bufano von den FLYING EYES zum Jammen trafen und sich an ihr Seitenprojekt BLACK LUNG erinnerten. An dieser Stelle kam Multi-Instrumentalist Dave Cavalier ins Spiel, der auch gleich mal das Mikro übernahm. Bevor der Frühling kam, war das selbstbetitelte Debüt fertig und selbiges kommt jetzt in die Plattenläden.

Einen Bass braucht der Heavy-Psych-Stoner-Doom-Blues-Dreier nicht, denn die beiden Gitarren sind derart runtergestimmt, dass es auch ohne Stahlsaiter amtlich grummelt und groovt. Angefangen mit dem scheppernden Opener „Mind Is Lost“, das in psychedelischen Gniedel-Sphären unterwegs ist, über das staubtrockene „What It Takes“ bis zu den massiven Gitarrenwänden von „The Ghost“. Dem verschließt sich auch das treibende „Sonder“ nicht, ehe „Preacher“ endgültig in den Kopfnicker-Modus verfällt und gleichzeitig das Tempo anzieht. „Move“ schaltet nur in Sachen Geschwindigkeit einen Gang zurück, bleibt jedoch ansonsten genauso druckvoll wie die Vorgänger, bevor auf der Zielgeraden „Black Rainbow“ (im Original von ST. VINCENT) eine krachende Rundum-Erneuerung erfährt.

Na, da haben die drei BLACK-LUNG-Herren die dunkle Jahreszeit aber mal zu nutzen gewusst. Ihr Erstling ist zweifellos von exquisiter Düsternis und gleichzeitig so klar wie ein klirrender Januarmorgen. Ende Oktober sogar live zu erleben!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BLACK LUNG (USA) - Weitere Rezensionen

Mehr zu BLACK LUNG (USA)