Band Filter

BLACKIE AND THE RODEO KINGS - Let’s Frolic

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BLACKIE AND THE RODEO KINGS
Title Let’s Frolic
Homepage BLACKIE AND THE RODEO KINGS
Label TRUE NORTH RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

BLACKIE AND THE RODEO KINGS stammen aus Kanada und hinter dem Bandnamen könnte man tumbe Rodeoreiter vermuten, die sich zu 08/15-Country in einer staubigen Bar ihr Feierabend-Bier kippen. Weit gefehlt! Bereits seit mehr als zehn Jahren und jetzt mit der vierten Platte beweisen Stephen Fearin (Acoustic & Electric Guitars, Hammertone, Vocals), Colin Linden (Electric Guitars, Dobro, Slide Guitars, Mandolin, Vocals) und Tom Wilson (Acoustic Guitars, Vocals) wie abwechslungsreich Country bzw. Roots Rock sein kann.

Ob eher getragen wie der Opener „Silver Dreams“, das melancholische „House of Soul“ oder gar als Hardcore Country Ballade „The Fool Who Can’t Forget“, die Stephen gemeinsam mit dem US-Country-Star Pam Tillis singt, die Jungs überzeugen auf ganzer Linie. Auch Southern Soul-Nummern wie das geschmeidige „I Give It Up Everyday“ oder „October Lies“ können ebenso begeistern wie die Rocker des Albums „That’s What I Like“ und „Buried In Your Heart“. Daneben gibt es noch ansteckende Hymnen wie den Titelsong „Let’s Frolic“ (was immer das bedeuten soll) oder „Life Is Golden“. Geradezu episch kommt das atmosphärisch dichte „Under The Rain“ rüber, aber auch fette Bluessongs hat das Trio in petto: „Crown of Thorns“ geht ebenso unter die Haut wie “Loving Cup” oder „Heaven For A Lonely Man“. Einen eingängigen Country-Schlusspunkt setzt „Into TheGrey“, bei dem noch mal das Tanzbein geschwungen werden kann.

Wahrlich, hier waren drei Vollblut-Musiker am Werke! „Let’s Frolic“ birgt unüberhörbar ne Menge Herzblut der BARKs, wie schön das wir an diesen kleinen, feinen Songperlen teilhaben dürfen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BLACKIE AND THE RODEO KINGS