Band Filter

BLANCMANGE - Semi Detached

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BLANCMANGE
Title Semi Detached
Homepage BLANCMANGE
Label CHERRY RED
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (3 Bewertungen)

Als vor mittlerweile auch schon wieder 4 Jahren das BLANCMANGE-Album „Blanc Burn“ erschien, hatte ich die Band zumindest für mein eigenes CD-Regal zu den Akten gelegt. Das Remake des Debüts „Happy Families“ war dann zwar einigermaßen versöhnlich, aber nicht der große Wurf. Vor nicht allzu langer Zeit machte die Nachricht die Runde, dass es ein neues Album von BLANCMANGE geben würde, bei dem nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Stephen Luscombe nur noch Neil Arthur die Band vertreten sollte. Jetzt ist das Werk – Titel „Semi Detached“ – da und… es… ist… gut!

Nein, besser als gut. Es ist so, wie man BLANCMANGE kennt, eingängige, meist recht sparsame, immer wieder hypnotische Melodien, mal temporeich, mal gemächlich, skurrile oder bissige Texte und einfach nur gut. Keine Ahnung, was sich die Herren bei „Blanc Burn“ gedacht haben, auf jeden Fall haben sich diese Überlegungen bei der Entstehung nicht wiederholt. Vom Opener „The Fall“ bis zum letzten Song „Bloody Hell Fire“ hat man das Gefühl, dass es „Blanc Burn“ nie gegeben hat und dass Neil Arthur die letzten rund dreißig Jahre im Kälteschlaf verbracht hhat, um gleich nach dem Auftauen den Nachfolger zu „Believe You Me“ aufzunehmen. Zu beklagen ist an dieser Stelle wieder mal das neue deutsche Formatradio, das zwar alle alten Hits von den „wichtigen“ Namen der 80er Jahre spielt, aber praktisch komplett ignoriert, dass OMD, HUMAN LEAGUE, ULTRAVOX und etliche mehr und natürlich auch BLANCMANGE mit neuen Veröffentlichungen auf den Markt kommen. Da sitzt man dann völlig machtlos zu Hause, weil man weiß, dass „Semi Detached“ sichere Singlehits wie „Paddington“ oder „Useless“ enthält, während im Radio ein studierter Moderator den Oldie „Waves“ ansagt und dabei ein bisschen wehmütig anmerkt: „Schon lange nichts Neues mehr von den Jungs gehört.“ Ist es denn von einem rundfunkgebührenfinanzierten Musikredakteur wirklich zu viel verlangt, mal das Internet zu befragen, ob es von den Jungs tatsächlich gar nichts Neues mehr gibt?

Empfehlenswert ist es übrigens, nach der 2-CD-Version von „Semi Detached“ Ausschau zu halten. Neben Langversionen einiger Titel von CD 1 gibt es noch drei neue Stücke, darunter auch eine Coverversion des CHIC-Hits „I Want Your Love“, der die BLANCMANGE-typische Behandlung erfährt und so gar nicht mehr nach CHIC klingt. Fazit: Ein rundum gelungenes Hörvergnügen, das einen „Blanc Burn“ vergessen lässt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BLANCMANGE - Weitere Rezensionen

Mehr zu BLANCMANGE