Band Filter

BLEACHED - Ride Your Heart

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BLEACHED
Title Ride Your Heart
Homepage BLEACHED
Label DEAD OCEANS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Schwestern Jennifer und Jessie Clavin aus dem San Fernando Valley spielten früher bei der All-Girl-Punkband MIKA MIKO und präsentieren mit BLEACHED und dem Debüt „Ride Your Heart“ ihren Mix aus wildem 77er Punk mit dem melodischen Old-School-Rock’N’Roll Südkaliforniens.

Sonnenschein und gute Laune sollten unter diesen Voraussetzungen also schon mal garantiert sein und tatsächlich fackeln die Mädels nicht lange. Das eröffnende „Looking For A Fight“ setzt den Schwerpunkt auf ein paar Gitarrenhooks und den Zwiegesang der Clavins, die mit der ersten Single „Next Stop“ ebenso einfach wie überzeugend weitermachen. Statt komplizierter Soundstrukturen gibt’s einfach fröhlich was auf die Mütze, was wie im Falle von „Outta My Mind“ auch mal mit etwas weniger Tempo verbunden sein kann. Viel Zeit haben die Damen allerdings nicht: Die Tracks bleiben samt und sonders unter der Drei-Minuten-Marke und von übertriebener Gemütlichkeit halten die Damen sowieso nichts. Entsprechend startet „Dead In The Head“ zwar zunächst etwas verhaltener, findet aber im Laufe des Vortrages immer wieder das Gaspedal. Energiegeladen schließt sich „Dreaming Without You“ an, um mit „Waiting By The Telephone“ erneut in die Vollen zu gehen. „Love Spells“ oder auch „Searching Through The Past“ spielen mit schrammeligen Langäxten, eingängigen Harmonien und noisigen Klängen, die im Titelsong „Ride Your Heart“ vergleichsweise zahm ausfallen. Eine wohlschmeckende Prise Punk würzt „Dead Boy“, bevor „Guy Like You“ leise Töne anschlägt und „When I Was Yours“ das Dutzend mit eingängiger Kost beendet.

Wenn draußen die Sonne scheint und die Surfbretter schon startbereit auf dem Autodach verzurrt sind, empfiehlt sich ganz besonders die Mucke der Clavin-Schwestern. Gut, insbesondere im Moment haben wir hier in Deutschland deutlich weniger Sonnenstunden als in Kalifornien. Surfbrett? Fehlanzeige! Aber zur Not kann man ja auch in eine Center-Parcs-Dependance fahren, wenn man doch schon mal den passenden Soundtrack hat…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BLEACHED - Weitere Rezensionen

Mehr zu BLEACHED