Band Filter

BLOODLASH - Drowning Amidst The Nebulae

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BLOODLASH
Title Drowning Amidst The Nebulae
Label INVERSE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Diese neue Truppe aus Mexiko versucht ihren progressiven Death Metal über das finnische Inverse-Label an den Banger zu bringen. Als Einstand gibt´s eine gut 22-minütige 4-Track EP und die weist die 4 Herren erstmal als instrumentale Virtuosen aus! Die Jungs bauen ihre vielschichtigen Tracks geschickt auf und zocken diese auch famos sicher.

Etliche Parts erinnern an alte CYNIC-Sachen, manches an alte AT THE GATES, es werden aber dann auch mal leicht moderne Stakkatoparts, abgefahrene Kreischorgien, cleane Alterna-Gesänge mit derbem Groove-Riffing, psychedelische Breaks oder derbstes Growling eingesetzt. Da passiert in einem Song dermaßen viel unterschiedliches, dass man sich das Ganze mehrmals geben muß, um alle Feinheiten zu erkennen. Leider wird der etwas undifferenzierte Sound dem Anspruch der Mucke nicht gerecht, allerdings liegt mir auch nur eine Demo-CD vor, das Endprodukt sollte besser klingen. Ab und an verlieren sich die Jungs zwar noch in etwas zu viel Länge, aber das wird bei einem kommenden Album sicherlich noch verfeinert. Fast gänzlich un-Death Metal-artig kommt das abschliessende Technik-Monster „In Gold & Bones“ daher, welches auch für reine Prog Metal-Hörer bestens geeignet ist, die ein paar harsche Vocals nicht stören.

Vor allem die Klampfenfraktion zieht hier mächtig vom Leder! Eine kleine Wundertüte also das Debut von BLOODLASH, sollten Prog(Death)-Fans unbedingt mal lauschen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BLOODLASH