Band Filter

BORN OF SIN - Imperfect Breed of Humanity

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BORN OF SIN
Title Imperfect Breed of Humanity
Homepage BORN OF SIN
Label UNEXPLODED RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die schwedischen Death Metaller BORN OF SIN legen nun endlich ihr 10-Track-Debut vor und bollern mal gleich mit „Angels Deathrow“ amtlich derbe los! Das folgende „Our Infamous God“ groovt zwischen den Knüppelparts wie Hölle, das sicke Organ von Jerker Backelin röchelgrunzkrächtzt alles in Grund und Boden.

Das rasende „Deceiver“ weckt ein ums andere Mal Erinnerungen an selige AT THE GATES-Zeiten! Da alle Tracks so um die 3 Minuten lang sind (lediglich das abschliessende „Stiches“reißt mit fast 6 Minuten aus) kommt man schön auf den Punkt ohne Schnörkeleien. Sehr kompakt, der Klampfensound waltzt mal regelrecht. Nur das Schlagzeug scheppert mal wieder hinterher, kann denn heute niemand mehr die Drummer vernünftig in Szene setzen? Ganz viel HYPOCRISY atmet u.a. das bedächtig aufbauende „In Sickness“, melodischer Schwedentod par excellence! Kein Wunder, dass die Metal Blade-Promoabteilung als Kontakt angegeben ist – wenn die da mal nicht ihre Finger dran haben!? Auch der Titeltrack killt mächtig.

Die Songs ähneln sich zwar gegen Ende doch etwas und der Songaufbau ist meist recht vorhersehbar, aber außer das die Scheibe bereits nach 35 Minuten über die Linie geht, gibt’s hier wenig zu meckern. Melodic Death Metaller greifen zu!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BORN OF SIN