Band Filter

BOSSE - Engtanz

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BOSSE
Title Engtanz
Homepage BOSSE
Label VERTIGO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Am 22. Februar wird Axel „Aki“ Bosse 36 Jahre alt und die Geschenke gibt’s für die Fans bereits heute in Form der neuen Langrille „Engtanz“. Mit dem sechsten Album ist BOSSE nun allerdings keinesfalls im Klammerblues angekommen; vielmehr ist der Mann, der 2013 mit „Kraniche“ erstmal Gold-Status erreichen konnte, mit großem Besteck unterwegs.

Das zeichnete sich bereits bei der beinahe orchestralen Vorab-Single „Steine“ ab, die mittlerweile von der zweiten Auskopplung „Immer so lieben“ abgelöst wurde. Mit viel Schmackes erinnert die Nummer ein wenig an die Solo-Ausflüge des Herrn Uhlmann, mit dem Aki die Gemeinsamkeit teilt, einen Song mit CASPER gemacht zu haben. Der ist nämlich beim temperamentvollen Hip-Hop-Ausflug „Krumme Symphonie“ mit von der Partie, nachdem das bunte Dutzend Lieder mit dem eingängigen Opener „Außerhalb der Zeit“ zunächst nachdenklich begonnen hatte. Das nachfolgende „Dein Hurra“ ist eine aufmunternde Hymne auf das Leben, während „Nachttischlampe“ schwungvoll auf die implementierten Streicher verweist, die eher folkig als melancholisch daherkommen. „Mordor“ berichtet vom Erwachsenwerden und auch hier schwingt ein Hauch Schrammel-Indie, wie man ihn aus dem Grand Hotel van Cleef kennt und schätzt, mit. Das knackige „Wir nehmen uns mit“ verrät ebenso Weisheiten wie das dezent schwermütige „Blicke“ – mit Mitte 30 hat man halt schon so einiges erlebt und kann aus dem persönlichen und globalen Nähkästchen plaudern. Dann geht’s auch schon ab auf die „Insel“, die durchaus schroffe Ecken und Kanten hat und gleichzeitig das Herz mit goldenen Sonnenstrahlen wärmt. Ja, und manches Mal musste BOSSE auch schon Abschied nehmen, wie er mit dem intensiven „Ahoi Ade“ zu verstehen gibt.

Auf der Zielgeraden wird Axel Bosse schon ganz schön wehmütig, aber glücklicherweise weiß er Kitsch und Schmalz sicher zu umschiffen, sodass „Engtanz“ einfach eine rundum gelungene Platte ist, die voller Wucht und mit neu entdeckter Liebe zu Gitarren, Chören und Streichern zu gefallen weiß. Aki erzählt von Gott und der Welt und verpasst seinen kleinen Geschichten ein stimmiges musikalisches Gerüst. Die nächste Goldene Schallplatte und ausverkaufte Konzerthallen sind BOSSE mit diesem Silberling sicher!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

BOSSE - Weitere Rezensionen

Mehr zu BOSSE