Band Filter

BOXHAMSTERS - Demut & Elite

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BOXHAMSTERS
Title Demut & Elite
Homepage BOXHAMSTERS
Label L
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (5 Bewertungen)

„Ich krieg ´n Fööööhn!“ – Das ist das erste, was mir dazu einfällt. Eine Sensation, die nicht wirklich überrascht. Die BOXHAMSTERS, auch liebevoll „Boxies“ genannt, haben eine neue Scheibe am Start! Sie sollte laut Aussage des neuen Labels „L´Age D´Or“, welche die aus 2003 und 2004 stammenden neun Songs zusammen mit Bad Moon auf den Silberling gepresst haben, zornig sein, roh, schnell, herzzerreißend und ergreifend. BOXHAMSTERS-Tonträger sind immer kleine, mit Spannung erwartete Schätze. Diesmal mussten wieder 4 lange Jahre ins Land gehen, um dem Album „Saugschmerle“ (welches seinerseits schon 4 Jahre nach „Tupperparty“ gebraucht hat) einen würdigen Nachfolger in die Republik zu schicken. Und die „Demut & Elite“ ist würdig und vielleicht sogar noch ein bisschen mehr. Unsere kleinen Zweifel haben ein Ende, denn solange die BOXHAMSTERS existieren, dürfen wir keine Angst vorm Überleben haben. Gut, dass es sie (und uns) noch gibt. Es gibt wohl kaum eine Band, die so selten tourt und doch so eine unglaubliche Anhängerschaft hinter sich weiß. Wenige deutsche Bands waren und sind so einflussreich und sich doch immer treu geblieben. Und diese Jungs aus Gießen, die irgendwie zur eigenen Familie gehören, ein Stück Heimat geben, kommen mit „Demut & Elite“ genau richtig zur nächsten Sommerfete mit Schweinenacken auf dem Grill und Jägermeister im Glas…

Und die neun neuen Songs sind Boxies pur. Eine Reise für mich und sicher auch für alle Fans der ersten Stunde in die eigene Vergangenheit. Gleich der erste Song „Beende Deine Jugend“ richtet sich an die Altpunker unter uns, und wenn man ein wenig sarkastisch sein will auch an die Interpreten selbst. Auch die anderen Songs lassen die Boxies nicht in ihren 16 vergangenen Bandjahren schwelgen, sondern die Band nach Heute und Jetzt klingen. Co (Gesang/ Gitarre), Phillip (Bass), Niels (Gitarre) und Ulf (Drums) sind wieder da, auch auf den Bühnen Deutschlands und was nicht wirklich erstaunt – mit ihren alten und neuen Songs gehören sie immer noch zur Elite und damit an die Spitze der deutschsprachigen Bands. Wenn ich schreibe, dass sie sich selber treu geblieben sind, gilt das auch für die neuen Songs, denn wesentliche Veränderungen haben sich in der Zwischenzeit nicht ergeben. Die Jungs haben halt ihren eigenen Stil beibehalten, die Scheibe klingt wohlig nach damals und man fühlt sich tatsächlich in die frühen 90er zurückversetzt. Auch wenn der Opener direkt überzeugt, der Rest tut es nach dem ersten Anhören noch nicht. Nach dem nochmaligen Hören wundert man sich dann allerdings schon, warum einem die tollen Songs nicht sofort aufgefallen sind. Die Stücke sind oft ruhiger („Laternenlied“), mal flotter (z.B. „Winnetou IV“), teilweise auch mal etwas zäh („Amanita“). Die Texte sind klischeelos und durchdacht und erzeugen zusammen mit den schönen Melodien und gut zur Geltung kommenden Basslinien viele bunte Bilder vor dem geistigen Auge. Auch vor Liebesliedern schreckt man mit „Trollinger“ nicht zurück. Letztendlich beweist die Platte viel Tiefgang und braucht ihre Zeit.

Es ist passiert. Obwohl es nicht wirklich so scheint, und sie sich lange dagegen gewehrt haben, sind die vier mit uns erwachsen geworden. Die Songs der „Demut & Elite“ klingen ausgereift, ernst, bitter und verliebt wie selten. Ansonsten birgt das neue Liedgut eine Menge Alltagsbeobachtungen und große Lyrik. Und die BOXHAMSTERS, eine Band wie die erste große Liebe, haben sich einen Status erspielt, mit dem sie zum jetzigen Zeitpunkt alles anstellen können. Die Band, ihre Musik, und gerade ihre Texte wird man immer lieben. Unzerstörbar haben sie sich in das Herz gebrannt und sie können nun und immer wieder einen draufsetzen. Wer „Deutschpunk“ – auch hier mal „Emo-Core“ genannt – der sogenannten „Hamburger Schule“ und z.B. die Bands des Jens Rachut mag, wird auch die „Hamster“ mögen. Ich weiß, meine Zeilen sind arg übertrieben. Aber vielleicht sollen sie das auch, denn wir haben hier eine Band vor uns, wie sie die vermaledeite Musikindustrie nie hervorbringen und verstehen wird. Und sie bringen uns Songs, in denen Herzen schlagen und die darum Herzen schlagen lassen. Das Album kann übrigens am besten (und günstigsten) im bandeigenen Shop bestellt werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BOXHAMSTERS