Band Filter

BRAVE - Lost in Retrospect

VN:F [1.9.22_1171]
Artist BRAVE
Title Lost in Retrospect
Homepage BRAVE
Label FEMME METAL RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auch in Amiland grassiert die female fronted Prog/ Epic Metal-Grippe. BRAVE soll’s schon seit 10 Jahren geben, das vorliegende Werk eine Rückschau auf ihre bisherige „außergewöhnliche“ Karriere sein… kennt die Band irgendwer??? Nun denn, ehemalige Mitglieder von WHILE HEAVEN WEPT wirken in dieser ARISE FROM THORNS-Nachfolgekapelle mit.

Die seichte Stimme von Fronterin Michelle Loose ist quasi das Interessanteste an der Band. Die eingebaute Fidel im Opener „Something to This“ ist nett, genau so wie der ganze Song. Mehr auch nicht. In etwa Richtung LACUNA COIL geht’s musikalisch, denen man aber längst nicht das Wasser reichen kann. Handwerklich können die Jungs ja zweifelsfrei was, aber nach über 10 Jahren in der Szene kann man doch mit den heutigen Möglichkeiten bitte einen besseren Sound basteln! Das Schlagzeug geht mal gar nicht. Der flotte Rocker „Driven“ wäre cool, wenn’s nicht so scheppern würde. Auch das knackige „Hold On“ gefällt, während das opulentere „Words“ größtenteils von Michelles Stimme lebt. Mit den folgenden Tracks verliert man sich allerdings größtenteils in Belanglosigkeiten, die null rocken und lediglich Freunde der leichten, häufig akustischen Beschallung berühren könnten. Wirklich aufdrängen tut sich aber auch hier kein Song, trotz guter Ausführung. Erst der abschließende 10-Minüter „Passages“ lässt wieder aufhorchen und zeigt, dass die Band auch anders kann.

Trotzdem wird man auch hiermit weiter im absoluten Underground hängen bleiben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu BRAVE