Band Filter

CAMOUFLAGE - Live in Dresden (2-DVD/ CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CAMOUFLAGE
Title Live in Dresden (2-DVD/ CD)
Homepage CAMOUFLAGE
Label SYNTHETIC SYMPHONY/ SPV
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (4 Bewertungen)

Kaum zu glauben, aber CAMOUFLAGE existieren seit 25 Jahren. Das muss gefeiert werden und aus diesem Anlass werfen sie jetzt eine opulente DVD-Box auf den Markt, die es in sich hat. 1983 wurde die Band von Oliver Kreyssig, Heiko Maile und Marcus Meyn in Bietigheim-Bissingen gegründet und gleich ihre erste Single „The Great Commandment“ stieg 87 in den deutschen Charts sehr hoch ein und erreichte in den US Billboard Dance Charts sogar den ersten Platz. Was für ein Debüt einer deutschen Synthi Pop Formation. Gleich zu Anfang ihrer Karriere mussten sich die Herren Vergleiche mit DEPECHE MODE gefallen lassen, wobei sie sich auch auf ihren letzten Alben und auf der Bühne immer noch bei den Engländern bedienten, aber dazu später mehr.

Gleich beim Aufklappen des Digipacks gibt es die erste Überraschung: Es scheint, als liege die deutsche Flagge vor einem. Die DVDs bzw. die CD passen sich den Farben an. Fangen wir mit der roten, also der ersten DVD an. Auf dieser befindet sich (fast) das komplette Konzert, also ein Querschnitt des Schaffens aus dem letzten Vierteljahrhundert. Aufgenommen wurde der Gig bereits am 30. September 2006 und alle 23 Titel aufzuzählen würde den Rahmen sprengen, es wäre sicherlich einfacher darauf hinzuweisen, welcher nicht gespielt wurde. Seltsamerweise gelangte die Coverversion „Being Boiled“ von HUMAN LEAGUE nicht auf die DVD. Gab’s Probleme mit der Freigabe des Songs? Egal, allein der Sound bläst einen weg. Kein Wunder, dass meine Frau aus dem Nebenzimmer reinkommt und mich darauf hinweist, dass der Fußboden bereits vibriert. Na und, ich will das Livefeeling auch zu Hause haben und da werden die Regler eben hochgefahren. Zusammen mit dem sehr gut gefilmten Gig fühlt man sich wirklich, als wäre man mitten unter den anwesenden Fans. Die Kameraperspektiven sind hier im Gegensatz zu anderen teilweise lieblos produzierten Live DVDs sehr gut gewählt. Auch auf der Bühne haben die Jungs zusammen mit ihrer Verstärkung Jochen Schmalbach an den Drums und Volker Hinkel (FOOL’S GARDEN) an der Gitarre sehr viel Spaß. Und das kommt auch auf der Konserve sehr gut rüber. Was aber bei Marcus auffällt, ist der Umgang mit seinem Mikroständer, seine Pirouetten und das Armeschwenken, wo das Publikum gerne mitzieht. Das kennt man durchaus auch vom DEPECHE MODE Fronter Dave Gahan.

Als Extras gibt’s die interessante Tour Documentary, in welcher der Fan erfährt, wie das Tourleben abseits der Stage ist. Auf jeden Fall sollte man nicht sofort wieder ins Menü zurück, sondern den Abspann laufen lassen. Dahinter ist das Easteregg versteckt oder der Hiddentrack, wie man es nimmt. Dort ist zu sehen, wie sich Herr Maile während des Songs „Kraft“ völlig verhaut, und Scheiße schreiend eine Wiederholung fordert. Schon beim eigentlichen Konzertmitschnitt ist mir aufgefallen, dass bei einer Passage des selben Songs die Leute eigentlich grundlos laut losgrölen und applaudieren. Auch die anderen Bandmitgliedern grinsen die ganze Zeit über. Jetzt wird mir einiges klar, denn der zweite Anlauf ist dort zu sehen. In einem kleinen Ausschnitt performen Marcus und Volker zudem unplugged den Song „Something Wrong“ in einem kleinen Radiostudio und zu guter Letzt verbirgt sich hinter dem Feature „Images“ ein ganzer Haufen (logisch) Fotos.

Alle jemals produzierten Videoclips befinden sich auf der gelben Disc, inklusive der drei für die Sendung „Schattenreich“ unplugged performten Stücke „Me And You“, „Perfect“ und „I Can’t Feel You“. Natürlich kommt man auch hier nicht um die 80er Hits „The Great Commandment“, „Strangers’ Thoughts“, „Neighbours“ und „Love Is A Shield“ herum. Vom letzten Album „Relocated“ schaffte es der abstrakte Comicstrip zu „Motif Sky“ in diese Rubrik. Das Highlight sind die Ausschnitte aus den NDR TV Shows „Spruchreif“ 1987 und „Spielbude“ 1988 und 1989. Eigentlich müsste man bereits an den Jahreszahlen erkennen, welche Songs sie dort performten und das alles noch ein bisschen schüchtern und bubihaft. Bei der SWR Sendung „Bitte umblättern“ führt man uns vor Augen, wie erfolgreich die Süddeutschen in den Staaten gleich in den ersten Jahren ihrer Karriere waren. Mit dem Menüpunkt „Relocated in Russia 06“ gibt es einen kleinen Einblick über die wechselvolle, abenteuerliche und kalte Konzertreise in Russland. Während sie in einer Stadt noch wie große Stars hofiert werden und Pressetermine mit Funk und Fernsehen wahrnehmen, geht’s zum nächsten Ort, da der Flug ausfällt, nur mit der Bahn. Und das dauert bekanntlich Stunden, wenn nicht sogar Tage. Dort angekommen gab’s Probleme mit dem heimischen Equipment. Als Slapstickeinlage kann man fast Heikos Kampf mit einem gefrorenen Räucherfisch bezeichnen. Wer sich schon immer fragte, was machen die Bands eigentlich während der Support die Fans auf Betriebstemperatur bringt: CAMOUFLAGE zeigen exklusiv, was so geschieht.

Bleibt da noch die schwarze Scheibe, denn auf der CD ist das Dresdener Konzert mit „nur“ 17 Songs gepresst. Mit 77 Minuten ist die Kapazität dieses Mediums an seine Grenzen angelangt. Natürlich bilden die Erfolgssingles “ The Great Commandment“, „Love is A Shield“, „One Fine Day“ und „Strangers Thoughts“ die Höhepunkte dieses grandiosen Gigs. Der Sound ist auch hier phänomenal.

Ich habe mir auf der gelben DVD alle Clips am Stück angeschaut und dabei ist mir aufgefallen, wie wechselvoll die Karriere von CAMOUFLAGE war. In den 80ern wurde jede Single unweigerlich zum Hit, doch als dann Anfang der 90er Oliver ausstieg, verflachten die Kompositionen, wirken heute sogar belanglos. Fast 10 Jahre später und wieder in Urbesetzung kam mit „Thief“ zwar nicht mehr der ganz große Erfolg zurück, aber die Zeit des erfolglosen Experimentierens war vorbei und man besann sich wieder auf alte Stärken. Gerade ihre letzten beiden Longplayer „Sensor“ und „Relocated“ gehören zu meinen Lieblingsalben. Ich hoffe, dass diese Box nur die Wartezeit bis zum nächsten Album verkürzt, das letzte ist auch schon 3 Jahre her.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CAMOUFLAGE - Weitere Rezensionen

Mehr zu CAMOUFLAGE