Band Filter

CAMOUFLAGE - Spice Crackers (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CAMOUFLAGE
Title Spice Crackers (Re-Release)
Homepage CAMOUFLAGE
Label BUREAU B
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

CAMOUFLAGE ist eine dieser Bands, an die sich so manche unserer Eltern noch erinnern können – allerdings an die eher poppigen CAMOUFLAGE. Wer sie seit ihren Hits „The Great Commandment“ und „Love Is A Shield“ in den späten 80ern nicht komplett aus den Augen verloren hat, weiß auch, dass nach den Charterfolgen die spannende Zeit der Experimente kam. Eines der interessantesten Alben mit Namen „Spice Crackers“ gibt es jetzt wieder neu aufgelegt. Mit diesem Re-Release beweisen Label und Musiker, dass man noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Die ursprüngliche Veröffentlichung von „Spice Crackers“ fand bereits 1995 statt. Als leider zu oft unterschätzte Band war der Erfolg des Albums nicht unbedingt erwähnenswert. Ob es der falsche Zeitpunkt für diese Art Musik war, wird sich nun, fast 15 Jahre später, zeigen. Auch für heutige Verhältnisse ist dieses Material noch recht innovativ. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass es ein Album ist, mit/ an dem man arbeiten muss. Bereits der Titelsong, der gleich an erster Stelle kommt, bringt eine sehr besondere Stimmung herüber. Man hat nicht nur das Gefühl, dass die Musik kalt klingt, sondern auch „befremdlich“. Schwer elektronisch, extrem nuanciert, und auf gewisse Weise hypnotisch, hat man doch erst mal den Eindruck, dass sich die Musik eher im Hintergrund hält. Obwohl bereits der zweite Titel „X-Ray“ das Tempo ein wenig ansteigen lässt, ziehen die chilligen Klänge beim ersten Hördurchgang doch schnell an einem vorüber. Der Lounge-Charakter scheint vorerst zu überwiegen. Ein Werk wie „Spice Crackers“ aber deshalb als „belanglos“ oder „Hintergrundmusik“ abzustempeln, wäre allerdings ein fataler Fehler (den wohl einige Menschen begangen haben).

Auch bei mir hat es eine Weile gedauert, bis ich den Zugang zu diesem Silberling gefunden habe. Mittlerweile ist für mich jeder der Tracks sehr markant und einzigartig. Von den roboterhaft verfremdeten Backing-Vocals bis hin zu all den versteckten Effekten entdeckt man von Minute zu Minute mehr. Sogar das „Entfremdungsgefühl“ ist mittlerweile angenehm. In der Literatur weiß man diesen Effekt seit Brecht und Beckett zu schätzen. Bei Musik erwarten viele doch eher Eingängigkeit. Andererseits werden wir oft mit Alben konfrontiert, an denen um des puren Experimentes Willen experimentiert wurde. Der Sound von „Spice Crackers“ versucht nicht, intellektuell rüber zu kommen, ist dafür aber durchaus intelligent, geplant und durchdacht. Extrem ist das passende Wort. Ein für die 90er durchaus angemessenes Klangbild, das mit Größen wie LEFTFIELD oder THE FUTURE SOUND OF LONDON problemlos mithalten kann. Wie auch die soeben genannten Kombos schaffen es CAMOUFLAGE äußerst gekonnt, Ambient und Elektro mit Elementen aus Trip Hop, Acid Techno und vielen weiteren Stilen zu vermischen. Songs wie „Bad News“ sind dabei richtig tanzbar. Andere überzeugen eher durch Melancholie und samtig weichen Gesang. Trotz der verschiedenen Stile bleibt aber alles ausgesprochen homogen.

Im Grunde genommen möchte ich noch mal in die Welt der Literatur abschweifen. Ein wichtiger Literaturkritiker soll einst gesagt haben, Literatur wäre wie schmutzige Fenster: Wer etwas direkt aussagt, lässt auch direkt durchblicken, wie durch ein sauberes Fenster. Was man sieht ist das, was da ist. Wer aber seine Gedanken in Buchform packt, der verschleiert und verschmiert die Sicht. Um den tieferen Sinn erkennen zu müssen, muss man die Schleier auf der Scheibe Schicht für Schicht wegwischen. In diesem Sinne möchte ich hinzufügen, dass übertragen auf die Musik „Spice Crackers“ eines der schönsten dreckigen Fenster ist, das mir seit einem Weilchen untergekommen ist. Und das nicht nur, weil das Re-Release in Form einer Doppel-CD mit einer ganzen Menge Extras und unveröffentlichter Tracks geschmückt ist. Ich hoffe, dass das Publikum diesmal etwas mehr in Putzstimmung ist.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CAMOUFLAGE - Weitere Rezensionen

Mehr zu CAMOUFLAGE