Band Filter

CAMP COPE - Running With The Hurricane

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CAMP COPE
Title Running With The Hurricane
Label RUN FOR COVER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

In Melbourne sind Georgia McDonald, Kelly-Dawn Hellmrich und Sarah Thompson zuhause. „Running With The Hurricane“ ist ihr drittes Album als CAMP COPE und soll sanfter als seine Vorgänger sein. In Unkenntnis der ersten beiden Veröffentlichungen des Trios kann ich mir diesbezüglich kein Urteil erlauben, aber zweifellos steckt der aktuelle Studio-Output voller positiver Energie und jeder Menge Gefühl.

Den Anfang macht das nachdenkliche „Caroline“ mit einer nahezu aufs Akustische reduzierten E-Gitarre, einem dezenten Rhythmus-Fundament und der einnehmenden Stimme der Texterin und Sängerin Georgia. Dem schließt sich der Titeltrack „Running With The Hurricane“ gut gelaunt an – schließlich hat man den Sturm ja bis auf wenige Blessuren unbeschadet überstanden. Derweil verströmt „One Wink At a Time“ im Anschluss wohlige Beseeltheit, während „Blue“ etwas kerniger daherkommt. „The Screaming Planet“ ist eine ganz besonders zarte, fast schon ätherische Komposition, wohingegen das beschwingte „Love Like You Do“ mehr Leichtigkeit mitbringt. „Jealous“ und „The Mountain“ übernehmen rhythmusbetont, bevor „Say The Line“ hoffnungsvolle Töne anschlägt und die Piano-Nummer „Sing Your Heart Out“ für einen emotionalen und vielseitigen Schlussakkord sorgt.

Mit dem hörenswerten „Running With The Hurricane“ reflektieren CAMP COPE mit viel Gefühl und handwerklichem Können gescheiterte Romanzen, heimliche Schwärmereien und das vibrierende Selbstvertrauen, das einem das Gefühl gibt, in Flammen zu stehen. Es geht darum, Trost darin zu finden, zu wissen, wer man ist, sich selbst zu fühlen und immer wieder in die Stadt Melbourne zurückzukehren, die den Mädels offensichtlich sehr wichtig ist.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CAMP COPE