Band Filter

CANDLEMASS - Epicus Doomicus Metallicus (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CANDLEMASS
Title Epicus Doomicus Metallicus (Re-Release)
Homepage CANDLEMASS
Label PEACEVILLE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Mutter aller Doom-Bands (BLACK SABBATH mal außen vor gelassen, die wurden erst später zu Doom-Vorreitern gemacht) ist nicht nur mit einem saustarken neuen Album, sondern auch mit feinen Re-Releases ihrer beiden Debut-Meisterwerke am Start.

Beginnen wir dem Urknall aller Doomigkeit: „Epicus Doomicus Metallicus“! Wir schreiben das Jahr 1986 und eine junge Schwedenbande um Leif Edling schickt sich an mit ihrem Debütwerk der Welt einen gänzlich neuen Sound zu schenken, nachdem man bereits seit 1984 mächtig Staub im Underground aufwirbelte mit einer bis dato unbekannten Vermengung von BLACK SABBATH-Langsamkeit, MERCYFUL FATE-Düsterness und eigener Note. Damals wurden BS noch nicht als Doom-Band gehandelt, das kam erst, nachdem das Genre kreiert worden war und sich Bands wie eben CANDLEMASS auf jene beriefen.

Wer epische Doom-Perlen wie den prägnanten Opener „Solitude“ oder die Langtracks „Demons Gate“ bzw. „A Sorcerer’s Pledge“ nicht in der heimischen Sammlung hat, der hat definitiv eine riesige Lücke in selbiger! In der vorliegenden Fassung ist das Ganze auch noch remastered, mit einem fetten Booklet (alle Texte, Begleittext zu jedem Song von Leif und massig kultige Fotos aus der Zeit) ausgestattet und enthält obendrauf noch eine zweite CD mit einem 88er-Live-Mitschnitt des Auftritts in Birmingham. Der Sound geht voll OK und die 52 Minuten werden mit einem fetten SABBATH-Medley abgeschlossen! Messiah gibt den Debüt-Tracks seine ganz eigene Note und bisher unveröffentlicht ist das Material auch noch.

Value for Money. Auch wenn auf diesem grandiosen Klassiker noch nicht der für die Meisten einzig wahre CANDLEMASS-Sänger Messiah Marcolin agiert, so ist die Scheibe doch essenziell. Johan Langquist hat damals auch einen sehr guten Job hingelegt. Unverzichtbar für jeden Metalhead!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CANDLEMASS - Weitere Rezensionen

Mehr zu CANDLEMASS