Band Filter

CARPATHIAN FOREST - Strange Old Brew (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CARPATHIAN FOREST
Title Strange Old Brew (Re-Release)
Homepage CARPATHIAN FOREST
Label PEACEVILLE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Ohne Frage haben CARPATHIAN FOREST mit „Black Shining Leather“ und „Strange Old Brew“ ihre beiden besten Alben eingetütet. Dies ist sicherlich auch auf die dort noch bestehende Zusammenarbeit von Nattefrost und Nordavind zurückzuführen, welche zu dieser Zeit mit zu den kreativsten und authentischsten Black Metal-Koalitionen schlechthin zählten. Da ist es kein Wunder, dass Peaceville eben nun auch das zweite Meisterstück der Norweger neu auflegt.

Und auch 7 Jahre nach der Erst-Auflage knallen die Songs ohne Ende. „Bloodcleansing“ und besonders „Mask of the Slave“ stampfen und rocken wie der Teufel, überzeugen durch gleichsam kalte wie raue Riffs, wummernde Bass-Lines, aber auch mit einem unwiderstehlichen Groove voller Mosh-Rhythmen. Das düster-drückende und langsam walzende Highlight „Thanatology“ zeigt dann eindrucksvoll, dass auch Keyboards ihren berechtigten Platz im old School-Black Metal haben! Ganz so alltäglich ist das Saxophon dann in diesem Grene allerdings nicht. Aber der Einsatz dieses Instruments macht das bösartige Soundtrack-Stück “House of the Whipcord“ (in Anlehnung an einen bekannten Horrorstreifen) erst recht zu einer mehr als idealen Untermalung für einen „fiesen“ Soundtrack.

Doch nicht nur die Musik, auch die Produktion von „Strange Old Brew“ kann dieser Tage mehr als nur mithalten. Kalt und roh abgemischt, rockt und walzt dieses Album einfach alles fett und platt. So ist dieses Album auch heute noch ein wahrer Pflichtkauf!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CARPATHIAN FOREST - Weitere Rezensionen

Mehr zu CARPATHIAN FOREST