Band Filter

CATUVOLCUS - Gergovia

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CATUVOLCUS
Title Gergovia
Homepage CATUVOLCUS
Label DEATHBOUND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Beziehen viele Extreme Metal-Bands ihre lyrischen Einflüsse aus mittelalterlichen Themen, begeben sich CATUVOLCUS (ein Eubronen-König) auf eher antikes Terrain. Nämlich auf die Zeiten, in denen sich das römische Imperium im Krieg mit den Galliern befand und um 52 v. Chr. in die Schlacht namens Gergovia zog.

Diese vertont das junge Trio nun mit ihrem zweiten Album und das wirklich gelungen. So kombinieren die Kanadier mitreißende Pagan-Melodien, drückende Bass-Lines und fiesen Scream-Gesang und vermischen dies noch mit der ein oder anderen getragenen Passage und gut gesetzten cleanen, hymnischen Gesängen. Das alles verleiht dem Sound nicht nur Abwechslung, sondern auch eine gewisse Tiefe. So überzeugen die Nord-Amerikaner mit einem guten Gefühl für die Balance aus brachialer Härte und bedächtigen Melodic-Passagen. Alleine die programmierten Drums klingen des Öfteren recht plastisch und wenig variabel. Da sollte man in Zukunft vielleicht doch auch einen richtigen Schlagwerker zurückgreifen. Auch hätte man die damalige Zeit atmosphärisch sicher noch verstärkt mit einbauen können. So bieten dazu Intro „Evalver“ und Outro „Evalver II“ mit ihren akustischen Gitarren, den Natursounds und dem Wolfsgeheul schon gute Ideen, die sich gezielt eingesetzt sicherlich auch sehr ordentlich in den Songs gemacht hätten.

Dennoch bleibt unterm Strich ein gelungenes Album, das sich erfrischender Weise nicht mit den allseits bekannten Themen befasst.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CATUVOLCUS