Band Filter

CAVALERA CONSPIRACY - Inflikted

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CAVALERA CONSPIRACY
Title Inflikted
Homepage CAVALERA CONSPIRACY
Label ROADRUNNER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

10 lange Jahre hat es gedauert, bis die Cavalera-Brüder Igor (Drums) und Max (Gitarre/ Vocals, SOULFLY) wieder zusammen gefunden haben. Und das Resultat dieser Versöhnung dürfte die verbliebenen SEPULTURA endgültig in die Belanglosigkeit schiessen. Auf „Inflikted“ unterstreichen die Cavaleras eindrucksvoll, wer die eigentlichen SEPULTURAs sind und wie die Band nach „Arise“ und „Chaos A.D.“ hätte klingen können, wenn nicht gar müssen!

Das eröffnende Titelstück schlägt aber erstmal eine Brücke vom SOULFLY-Sound zurück zum „Roots“-Album. Thrashende Groove-Riffs, treibende Drums, eindrucksvolle Lead-Arbeit von Marco Rizzo (SOULFLY), leichte Tribal-Sounds und ein Ohrwurm-Refrain machen „Inflikted“ gleich zu einem potenziellen Hit, auf den auch SOULFLY-Fans derbe abfahren werden. Doch dann geht es mit „Sancturary“ so richtig los. Mit der direkten Härte eines „Arise“-Albums gehts nach vorne und wenn Max „My Reality, my Sanctuary“ brüllt, will man gleich „We shall arise“ anfügen! Marco lässt mit seinen abgedrehten Soli mal wieder alle anderen alt aussehen und wenn zum Ende die old schooligen Riffs fliegen, fühlt sich jeder Thrash-Fan wieder im SEPULTURA-Himmel. Mit dem knalligen „Terrorize“ gehts weiter in die „Chaos A.D.“-Zeiten, während Max zusammen mit seinem Stiefsohn Ritchie wieder wie zu Beginn von SOULFLY die Groove-Keule schwingt und diese durch die besonders inbrünstigen Vocals ein wenig in die Death-Richtung dreht. Beim pumpenden „„Ultra-Violent“ duelliert sich Rex Brown (DOWN, ex-PANTERA) am Bass mit den fiesen Growls von GOJIRAs Joe Duplantier. „Hex“ trümmert im kultigen Death/ Thrash-Stil zerstörerisch durch die Landschaft und bei „Neverthrust“ lassen die Cavaleras in gerade mal 2:20 Min. ihre Hardcore-Leidenschaft voll durchknallen!

Die Cavaleras zeigen mit Hilfe eines furiosen Marco Rizzo an der Lead-Gitarre und einem gewohnt soliden Joe Duplantier am Bass eindrucksvoll, wo der wirkliche SEPULTURA-Hammer hängt! Denn mit „Inflikted“ kehrt man einerseits in die glorreichen SEPULTURA-Zeiten zurück, vergisst aber dennoch nicht die Entwicklungen, die man in den letzten 10 Jahren durchgemacht hat und fügt dies in fett produzierte Songs, die old school aber alles andere als altbacken klingen!

So finden sowohl SOULFLY- als auch Anhänger der alten SEPULTURA ihre Hits auf dieser Platte und alle zusammen werden bei den derzeit in Planung befindlichen Live-Dates garantiert komplett abdrehen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CAVALERA CONSPIRACY - Weitere Rezensionen

Mehr zu CAVALERA CONSPIRACY