Band Filter

CHADWICK STOKES - Simmerkane II

Artist CHADWICK STOKES
Title Simmerkane II
Homepage CHADWICK STOKES
Label NETTWERK
Leserbewertung

CHADWICK STOKES (auch bekannt unter dem Namen Chat Urmston) ist der Kopf von den auf Eis gelegten DISPATCH und der Alternative-Band STATE RADIO. Irgendwann ist der 35-jährige auf die Idee gekommen, für ein paar Wochen per Güterzug quer durch die USA zu reisen. Nicht unbedingt das Fortbewegungsmittel, das man bei einem „Rockstar“ erwarten würde, der vor ein paar Jahren drei Abende in Folge den Madison Square Garden mit DISPATCH ausverkauft hat und mehr als 110.000 Fans zu einem Bostoner Konzert locken konnte. Aber Stokes ist halt alles andere als ein typischer Rockstar. Er wuchs als Pazifist auf, arbeitete nach der High School in Simbabwe und wurde schließlich Co-Gründer des Elias Funds, der Dispatch Foundation und zuletzt von Calling All Crows. Außerdem ist Chad bekannt für seine politischen Texte, die insbesondere mit der US-Regierung kritisch ins Gericht gehen. Auf dem Weg durch die Staaten, begleitet von den unterschiedlichsten Menschen (darunter auch Chads Bruder sowie ein Cousin der beiden) und auf oft langen, einsamen Strecken im amerikanischen Nirgendwo unterwegs, fand er die Inspiration für „Simmerkane II“, den würdigen Nachfolger der STATE-RADIO-EP „Simmerkane I“.

Der Sound ist ein einnehmender Mix aus Americana, Country, Folk und Rock, erzählt werden Geschichten vom Reisen, der Liebe und über Verluste. Mit einem melodischen Folk-Rocker namens „Adelaide“ beginnt die abwechslungsreiche Tour, bevor es ins beschwingte „Crowbar Hotel“ geht. Mit stürmischem Rock’N’Roll schließt sich „Back To The Races“ an, ehe der „Rainsong“ mitsamt einer Slideguitar leise Töne anschlägt. Auch das folkige „Insulin“ bleibt zurückhaltend, während das gefühlvolle „Religion On The Rails (I Saw You There)“ langsam wieder an Tempo gewinnt. Viel Melancholie schwingt bei der Countrynummer „Black Bottle“ mit und auch „Ichabod And Abraham“ versprüht mit reduzierten Gitarrenakkorden eine gehörige Portion Schwermut. Mit „I Love Your Army“ nimmt der ratternde Güterzug erneut Fahrt auf, bevor „Spider And Gioma“ Lagerfeuer-Flair zu verbreiten. Für uns Europäer hat CHADWICK STOKES noch drei Bonusstücke in petto, die er gemeinsam mit den SIERRA LEONE’S REFUGEE ALL STARS aufgenommen hat. Dabei handelt es sich um ein musikalisches Ensemble aus Flüchtlingen des Bürgerkriegs, der 1991 in Sierra Leone gewütet hat. Zu hören gibt es einmal den afrikanisch gefärbten Folksong „Coffee And Wine, außerdem die nachdenkliche Reggae-Nummer „All My Possessions (Ode To Troy)“ und zu guter Letzt noch die herzergreifende Ballade „Don’t Have You“, die sich im Laufe des Liedes in ein wahres Freudenfest verwandelt.

„Simmerkane II“ besticht durch jede Menge Emotionen, die ihre musikalische Entsprechung in 13 Songs erhalten haben, die durch die Bank sehr hörenswert ausgefallen sind. Meistens überwiegen die ruhigeren Klänge, aber CHADWICK STOKES versteht es durchaus auch darauf, mit viel Drive nach vorn zu preschen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CHADWICK STOKES - Weitere Rezensionen

Mehr zu CHADWICK STOKES