Band Filter

Request did not return a valid result

CHARGER - Confessions of a man (mad enough to live amongst beasts)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CHARGER
Title Confessions of a man (mad enough to live amongst beasts)
Homepage CHARGER
Label Peaceville Records
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Dieses Quintett stammt aus der Stadt Stoke-on-Trent in der englischen Grafschaft Staffordshire, bekannt für die weltgrößte Töpferei-Manufaktur und diverse Keramik-Museen. Im Gegensatz dazu hat die Mucke von CHARGER aber eher zerstörerischen Charakter, so dass man derlei zerbrechliches Zeug von der Band besser fernhalten sollte.

Genau genommen haben wir es hier mit einer Mixtur aus apokalyptischem Doom und leicht punk-/corigem Noise zu tun. Einen ersten Eindruck davon konnte man bereits auf den bisherigen Veröffentlichungen wie der „Fuzzbastard“ EP und dem Debut-Mini-Album „The foul year of our lord“ bekommen.

Mit „Confessions of a man“ gibt es nun acht neue Aggro-Monster auf die Ohren. Ein verstörender Brocken der dich wie aus heiterem Himmel trifft und zu deinem schlimmsten Alptraum werden kann. Häßlich und ungemütlich. Matschige und recht simple Gitarren treffen auf einen zermalmenden Bass, dazu ein fieser, beinahe unmenschlicher Gesang. Aber trotz allem heavy und mit viel Power.

Eine fast einstündige Kakophonie, bei der auch die Verzerrer regieren. Aufgenommen wurde das Teil in den Mighty Atom Studios mit US-Produzent Billy Anderson, der zuvor schon mit Neurosis oder Eyehategod gearbeitet hat. Und ältere Neurosis sind es auch, die mir hier, ebenso wie Cult Of Luna sowie The Great Deceiver und mit Abstrichen Cathedral, halbwegs als Referenz in den Sinn kommen.

Wer also diese Vergleiche nicht scheut, CHARGER haben mit dieser Scheibe jedenfalls ihr Zeichen gesetzt. Erscheinungstermin ist der 21.04., na dann frohe Ostern.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CHARGER