Band Filter

CLAWFINGER - Hate yourself with Style

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CLAWFINGER
Title Hate yourself with Style
Homepage CLAWFINGER
Label NUCLEAR BLAST
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

They are back! “Ja, sicher!” werdet Ihr nun sagen und überlegen, ob ich wohl die letzten beiden Platten verpasst habe. Nein, habe ich nicht. Aber ohne Flachs, wirklich prall waren die beiden nicht.

Ganz anders beim neuen Album. So fett waren CLAWFINGER seit Ewigkeiten nicht mehr. Das liegt vor allem daran, dass man diesmal (zum ersten Mal überhaupt), obwohl nur als Trio aktiv, mit echten Drums aufgenommen und zudem noch den Einsatz von Synths und Samples absolut minimiert hat. Da gibt es mit dem Titelsong, „Breakout“ und „What we’ve got is what you’re getting“ erstmal mächtig einen mit der Punk/ Core-Keule. Doch auch unverkennbare CLAWFINGER-Knaller der alten Schule sind vertreten. So könnten „Dirty Lies“ und vor allem „Sick of myself“ locker von den ersten beiden Alben stammen. Fette Hack-Riffs, eindringliche Worte von Fronter Zak und dicke Ohrwurm-Refrains. Da sieht man vor dem inneren Auge regelrecht, wie die Gitarrenfraktion mit fliegenden Mähnen durch die Gegend fegt (nur dass alle mittlerweile 3mm-Frisuren bevorzugen). Im ganzen klingen die Schweden auf „Hate yourself with Style“ mind. so angepisst wie zu Beginn ihrer Laufbahn. Nur kann man diese Emotionen heute zielsicherer zum Ausdruck bringen. Manche Dinge ändern sich halt nie, und solange das der Fall ist, haben auch CLAWFINGER was zu sagen! So kriegen alle „falschen Menschen“, Lügner, Betrüger, Vergewaltiger und sogar die Gläubigen mit deutlichen Worten die Meinung gesagt.

CLAWFINGER sind wieder da. Selbstbewusster, härter, lauter und kantiger als je zuvor und mit diesen Tracks und dem neuen, tatkräftigen Label im Rücken sollte ihre Stimme nun mehr als deutlich zu hören sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CLAWFINGER