Band Filter

CLICKCLICKDECKER - Ich glaub Dir nichts und irgendwie doch alles

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CLICKCLICKDECKER
Title Ich glaub Dir nichts und irgendwie doch alles
Homepage CLICKCLICKDECKER
Label AUDIOLITH
Veröffentlichung 17.01.2014
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hinter CLICKCLICKDECKER steckt der Musiker Kevin Hamann, den man auch von seinen Projekten BRATZE und MY FIRST TRUMPET kennt. Inzwischen zählt auch der Gitarrist, Arrangeur und Multiinstrumentalist Oliver Stangl zur festen Bandbesetzung und gemeinsam hat man sich zwischen Juli 2012 und Mai  2013 in eine ehemalige friesische Bauernschule zurückgezogen, die jetzt unter dem Namen Watt n Sound als Tonstudio dient, um zum zwölfjährigen Bandjubiläum die 14 Songs des fünften Albums „Ich glaub Dir nichts und irgendwie doch alles“ aufzunehmen.

Die digitale Single „Tierpark Neumünster“ erschien bereits vorab Ende 2013 und eröffnet den ersten Studio-Output seit fünf Jahren mit beschwingten Sounds, die sich auch in Songs wie „Und darüber nachdenken nicht nötig“ oder „Erinnerungsblockaden“ wiederfinden. Ein wenig folkig und mit leichtem Country-Anstrich geht es bei „Die Nutzlosen (unentbehrlich)“ und „Die Kastanienanlagen“ zur Sache, während „Ausbalancieren“ genau wie „Schaumburgen und Ellipsen“ und „Niemand wird’s gewesen sein“ zu den verträumt-getragenen Nummern zählt. Mit verqueren Rhythmen bittet „Myoklonien“ um Aufmerksamkeit, bevor „Was wenn nichts kommen will“ mit viel Drive in die Gehörgänge frisst. „Im Wahljahr“ nimmt sich derweil wieder zurück, um mit „Bücher deine Kissen“ erneut rhythmusbetont nach vorn zu treiben. „Dabei so kurz davor“ gefällt mit verspielten Melodien, ehe man im Hiddentrack zunächst ein paar Schafe hört, die „Brustschwimmen im Nebel (unter den Lämmern)“ eröffnen. Möglicherweise ein Hinweis auf die ländliche Studiolage, die vielleicht mit wolliger Nachbarschaft verbunden war.

In jeden Fall war Emmelsbüll ein kreatives Füllhorn für CLICKCLICKDECKER. Das Duo hat sich die nötige Zeit genommen, um Lieder von einzigartiger Intimität und Abwechslung zu komponieren. Akustische Instrumente wie Gitarre, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug und Perkussion treffen auf „Ich glaub Dir nichts und irgendwie doch alles“ mit dezenten elektronischen Elementen zusammen und bereiten in Verbindung mit den nachdenklichen, bildreichen Texten ein besonderes Hörerlebnis.

In körnigen Grautönen verfolgte die Berliner Fotografin Sophie Krische den Entstehungsprozess des Longplayers, und ihre Aufnahmen bilden nicht nur in Form von wundervoll atmosphärischen Fotos das Fundament des Album-Artworks, sondern ließen – zusammen mit Interviews mit langjährigen Freunden und Wegbegleitern von CLICKCLICKDECKER –  einen Film entstehen, der unter dem Titel „Emmelsbüll und die letzten 12“ zusammen mit der Platte erscheinen wird und dabei sowohl aktuelle Bestandsaufnahme als auch Band-Retrospektive ist.

 

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Clickclickdecker 'Ich glaub Dir nichts und irgendwie doch alles' Tracklist
1. Tierpark Neumuenster Button MP3 bestellen
2. Und Darueber Nachdenken Nicht Noetig Button MP3 bestellen
3. Die Nutzlosen (Unentbehrlich)
4. Ausbalancieren Button MP3 bestellen
5. Schaumburgen Und Ellipsen Button MP3 bestellen
6. Durch Die Kastanienanlagen Button MP3 bestellen
7. Niemand Wird's Gewesen Sein Button MP3 bestellen
8. Erledigungsblockaden
9. Myoklonien Button MP3 bestellen
10. Was Kommt Wenn Nichts Kommen Will Button MP3 bestellen
11. Im Wahljahr Button MP3 bestellen
12. Buecher Deine Kissen Button MP3 bestellen
13. Dabei So Kurz Davor
Clickclickdecker 'Ich glaub Dir nichts und irgendwie doch alles' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
CLICKCLICKDECKER - Weitere Rezensionen

Mehr zu CLICKCLICKDECKER