Band Filter

CLOBBERIN` TIME - The Dawn of a dying Race

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CLOBBERIN` TIME
Title The Dawn of a dying Race
Homepage CLOBBERIN` TIME
Label FILLED WITH HATE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Vor gut einem Jahr sah ich die aus den Resten von COPYKILL gegründeten Ruhrpottler als Opener für BORN FROM PAIN in der Matrix und erlebte damals einen soliden, wenn auch recht unspektakulären Auftritt.

Das trifft auch auf ihr Debüt „The Dawn of a Dying Race“ zu. Auf diesem zockt der Fünfer recht old school-lastigen Hardcore mit einigen Metal-Tunes. Dabei brettert man nicht, wie so viele andere Bands, alles in Grund und Boden, sondern bedient sich HATEBREED-mäßig einer Mischung aus flotten Mosh-Parts und schleppenden Passagen, bei denen nicht nur Langhaar-Basser Jogi seine Matte fliegen lassen dürfte. Eigentlich ist es wirklich angenehm mal wieder eine Platte zu hören, bei der es nicht nur „Baller… Beat down… Baller…“ gibt, sondern die brutalen und die wuchtig walzenden Passagen eher fließend ineinander übergehen. Da sieht man doch mal gerne über die ein oder andere BIOHAZARD- oder SLAYER-Anleihe hinweg. Vocal-technisch bewegt sich Fronter Chris sowohl in den Shouts als auch bei vereinzelten Growls in soliden Gefilden. Nur bei den langgezogenen Shouts oder den vereinzelten melodischeren Gesangsversuchen scheint ihm manchmal die Kraft zu verlassen. Nun gut, die Text-Passage „Look in the Sky, it’s all turning black” (heißt das nicht auch “at the Sky”?) bei „Within these Walls“ haben dann auch schon 57583 Metal und Core-Bands verwurstet.

Einen richtigen Riecher hat man bei der Wahl des Knöpfchendrehers bewiesen. So hat Metal-Altmeister Andy Classen (HOLY MOSES) die Produktion von „The Dawn of a dying Race“ übernommen und der Platte natürlich einen fetten Sound verpasst. So präsentieren sich CLOBBERIN` TIME, wie eingangs erwähnt, mit einer soliden, unspektakulären, aber kraftvollen Debüt-Scheibe. HC-Fans sollten diese auf alle Fälle anchecken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CLOBBERIN` TIME