Band Filter

Request did not return a valid result

CLUESO - So sehr dabei – Live

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CLUESO
Title So sehr dabei – Live
Homepage CLUESO
Label FOUR MUSIC
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Berlin – Ausverkauft! Und nicht nur Berlin, sondern auch alle anderen Konzerte der „So sehr dabei“-Tour im Herbst letzten Jahres. Wahrscheinlich hat auch CLUESO selbst damit nicht gerechnet. Und für alle, die nicht hautnah mit dabei sein konnten, kommt jetzt das zugehörige Live Album auf den Markt. Dort kann man 17 vorwiegend aktuellen Songs lauschen, die ganz einfach unter die Haut gehen. Und auch das Live-Gefühl kommt richtig gut rüber. Wenngleich man den Verdacht hegt, dass bei diesen Konzerten nur Mädchen anwesend waren. Zumindest nach den Stimmen zu urteilen, die andächtig die Titel mitsingen.

Los geht es mit dem Instrumentalstück „Pause“, in welcher die Musiker samt Thomas Hübner aka CLUESO die Bühne betreten, bevor man mit „Augen zu“ dann richtig loslegt. Na ja, was heißt richtig loslegen, eigentlich ist das Stück nämlich eher von ruhigerer Gangart. Wie eigentlich fast alles von CLUESO. Dafür ist der Refrain sehr bestechend und geht gut und schnell ins Ohr. Ein Lied zum mitsummen, wenn man im Sommer abends mit den Freunden auf dem Balkon sitzt, in die langsam untergehende Sonne schaut und dabei ein kühles Bier trinkt. Natürlich dürfen auf einer Live CD auch die mitgeschnittenen Ansagen nicht fehlen und geben der ganzen Sache erst das Feeling, in der ersten Reihe zu stehen. So geschehen bei dem weiteren Instrumentalstück „Utopie“. Mit „Verlierer“ wird es dann zum ersten Mal etwas grooviger und rockiger, bevor es mit dem traurigen „Niemand an dich denkt“ weitergeht. Nicht zu empfehlen bei Herzschmerz, Liebeskummer und allgemeiner Depression. Für mich aber neben „Chicago“ mit das beste Stück auf dieser VÖ. „Frische Luft“ hört sich durch Hübners zwischendurch ziemlich gepressten Gesang sehr witzig an und auch der Text gefällt ausgesprochen gut. Eine Hommage an die Traumfrau, die man plötzlich irgendwo in der U-Bahn oder auf einer Party sieht und die einem den Atem verschlägt. „Wir wolln Sommer“ startet mit einer lustigen Ansage und einem allseits beliebten Mitsingspielchen. Musikalisch bewegt man sich hier schon fast im Countrybereich mit Bossa Nova Einflüssen, schafft es aber erfolgreich das Sommergefühl rüberzubringen und man wünscht sich sehnlichst, dass es bald soweit ist. Auch wenn uns der Frühling dieses Jahr ja nun schon ganz gut verwöhnt hat. Nun geht es weiter mit „Keinen Zentimeter“, mit dem man beim Bundesvision Song Contest im Jahre 2008 einen beachtlichen 2. Platz einfahren konnte und das auch mir ausgesprochen gut gefällt. Und anscheinend ist inzwischen das Publikum so richtig aufgetaut, denn der Refrain schallt aus hunderten Mädchenkehlen zurück. Und schon geht es mit dem nächsten kleinen Klassiker weiter. Das gefühlvolle „Chicago“ wird angestimmt und spätestens beim Refrain spürt man die Gänsehaut, die sich langsam über den ganzen Körper ausbreitet. Ähnlich geht es mir auch bei „So sehr dabei“. Der Mann hat es einfach raus, mit seiner Stimme Gefühle zu transportieren. Und damit sind wir schon fast am Ende angekommen. Den Abschluss bilden „Barfuss“ und der Lieblingssong des Publikums „Gewinner“. Hier wird noch mal alles gegeben. Sowohl von der Band als auch von den Zuschauern und dürften CLUESO somit ein unvergessliches Erlebnis beschert haben.

Für jeden Fan und all jene, welche beim Konzert waren, ist „So sehr dabei – Live“ als nachträgliches Dokument sicher ein absolutes Muss. Und auch mir hat das Album gut gefallen, weil die Stimmung richtig gut rüber kommt, fast so, als wäre man mittendrin in der Zuschauermenge. Außerdem steckt so viel Gefühl in dieser Platte, dass man sie eigentlich nur mögen kann. Nicht selten, aber schön und ich kann sie nur empfehlen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

CLUESO - Weitere Rezensionen

Mehr zu CLUESO