Band Filter

<CODE> - Nouveau Gloaming

VN:F [1.9.22_1171]
Artist <CODE>
Title Nouveau Gloaming
Homepage <CODE>
Label SPIKEFARM
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Eine sehr interessante Combo, die sich hier zusammen gefunden hat. Da haben sich vor einigen Jahren durch Zufall englische und norwegische Black Metaller getroffen, schnell war man sich „sympathisch“ und gründete < CODE >. In der Formation greifen dabei u.a. so renommierte Leute wie Vicotnik (DHG/ VED BUENS ENDE), Aiwarikiar (ULVER) und Kvohst (VOID) zu den Instrumenten und zelebrieren old school-Black Metal oberster Qualität.

Dabei knüppelt man nicht wie so viele andere einfach alles in Grund und Boden, sondern erreicht die einrucksvolle Atmosphäre durch schon fast hypnotisch-eingängige Midtempo-Riffs und teilweise beängstigend schleppende Sounds. Bei diesen Riffs und auch den extremen Vocal-Lines kommt mir mehr als einmal BURZUMs Meisterwerk „Filosofem“ in den Sinn. Sehr imposant ist dabei zu beobachten, wie es diese Band schafft alleine durch den Einsatz verschiedener Gesangsstile der Gefahr der Monotonie vorzubeugen. Anders als bei vielen Black-Combos kreischt der Sänger hier nicht einfach wild in der Gegend herum, sondern bedient sich schon fast krank-krächzender Spoken Words in der Tradition von DARKTHRONE und frühen SATYRICON. Dazu mischt sich (z.B. bei „Enigma in Brine“ und „A Cloud formed Teardrop Asylum“) ein cleaner, beschwörender Gesang, bei dem jeder Prediger neidisch werden würde. Dass < CODE > allerdings nicht dem Herrn im Himmel huldigen, dürfte mehr als offensichtlich sein.

Wirklich ideal zu dieser Scheibe passt der Sound. Denn der ist einerseits äußerst primitiv, wie es sich für diese Musik auch gehört, kommt allerdings ausreichend differenziert daher, dass sich sowohl die Vocals als auch die instrumentalen Sounds gut entfalten können. Ein solches Werk hätte ich in diesen Zeiten, wo der Bombast-Black Metal die Überhand gewonnen hat, nicht erwartet. Ganz großes… ähm… böses Kino!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

<CODE> - Weitere Rezensionen

Mehr zu <CODE>