Band Filter

CODY MCCARVER - I Just Might Live Forever

VN:F [1.9.22_1171]
Artist CODY MCCARVER
Title I Just Might Live Forever
Homepage CODY MCCARVER
Label AGR TELEVISION RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Hierzulande wird man CODY MCCARVER vermutlich nicht kennen, doch daheim in Amiland ist der Sänger, Songwriter, Musiker und neuerdings auch Schauspieler in Country-Kreisen eine ziemlich große Nummer, was nicht zuletzt daran liegt, dass er zwölf Jahre lang Mitglied der angesagten Band CONFEDERATE RAILROAD war, ehe er sich entschied, auf Solopfaden zu wandeln. Nach seinem selbstbetitelten Debüt erscheint jetzt der zweite Silberling und natürlich gibt’s bei Cody weiterhin waschechten Country auf die Ohren.

Angefangen beim knackigen Titeltrack „I Just Might Live Forever”, bei dem selbstverständlich Mundharmonika und Lap-Steel-Gitarre nicht fehlen dürfen. Mit Banjo und Fiedel schließt sich das zurückhaltende „Redneck Friends of Mine“ an, bevor mit „Left Side of The Bed“ zum schmachtenden Country-Seufzen angehoben werden darf. Nach so vielen Emotionen geht „Bow Chicka Wow Wow“ mit Boogie-Woogie-Sounds wieder in die Vollen, um alsbald mit der patriotischen Hymne „I’m America“ Gefühl zu zeigen. Bei uns gäbe es so einen Song in der Form wohl eher nicht, aber die Amis haben halt ein anderes Verhältnis zu ihrem Land und mit „Kick It Into 4-Wheel Drive“ präsentiert der Herr einen Track, den ich direkt mit Colt Seavers aus „Ein Colt für alle Fälle“ und der entsprechenden Titelmelodie in Verbindung bringe. Ein wenig rockiger präsentiert sich „Let’s Get Dirty“, bevor es dank„White Trash With Money“ auf den Country-Dancefloor geht. Das ruhige „Outlaws & Trains“ stammt hingegen aus dem Film „Cole Younger And The Black Train“, in dem Cody sein Schauspiel-Debüt gegeben hat. „You Can’T Hide Money“ lässt es noch einmal mit viel Blues grooven, ehe „Good Ole’ Time“ auf der Zielgeraden an den Kollegen EVERLAST denken lässt. Tatsächlich steht CODY MCCARVER hier mit BIG SMO für dem Mikro, der seine Vorliebe für den Mix von Country, Hip Hop und Southern Rock hier voll auslebt.

Nach zehn Songs Oldschool-Country ist ein wenig Hip Hop durchaus eine feine Abwechslung. Die Traditionalisten, denen „I Just Might Live Forever” vermutlich eigentlich zugedacht ist, mögen das anders sehen. In jedem Fall wird Mister McCarver in good old Germany sowieso ein Schattendasein fristen, da Country schlicht so gut wie gar nicht stattfindet. Wer sich dem Genre zugetan fühlt, darf jedoch unbesorgt zugreifen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu CODY MCCARVER